Politik

Olympische Spiele: Es sind unsere Spiele

Nach wie vor hat die olympische Idee Charme. Nur deshalb kann Putin seine Macht zeigen. Wir selbst haben die Zukunft Olympias in der Hand: anschauen ja; unbefangen nein.

DKP-Vergangenheit: Die DDR-Zwangsarbeiter und wir

In der DDR produzierten Häftlinge für Westfirmen, die westdeutsche DKP profitierte davon. Wie war das damals? Unsere Autoren berichten über ihre DKP-Vergangenheit.

Andrea Nahles: Fast ganz oben

Die SPD-Politikerin Andrea Nahles wirkte immer zu schrill. Findet sie als Arbeitsministerin ihre Rolle?

Indien: Erhebt euch!

Eine neue Partei in Indien will die Korruption bekämpfen und die Privilegien der Politiker abschaffen. Das Volk ist begeistert, die Mächtigen zittern

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Steuerfahnder: "Wir sind die Dummen"

Steuerfahnder treiben für den Staat Milliarden ein, doch sie werden beschimpft und bedroht. Hier erzählen sie von ihren Jobs und wie sie die Politik im Stich lässt.

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

Ausstellung "Esprit Montmartre": Mythos Montmartre

© KENZO TRIBOUILLARD/AFP/Getty Images

Montmartre, dieser Hügel in Paris, war Zufluchtsort für Künstler, Bohémiens und Außenseiter Anfang des 20. Jahrhunderts. Nun lebt dieser Geist in einer Schau wieder auf.

+ Weitere Artikel anzeigen

Fußball

Olympia: Bodycheck und Kajalstift

In Sotschi spielt eine deutsche Frauen-Eishockeymannschaft und kaum jemand weiß es. Sie will sich aus dem übergroßen Schatten der Männer herausspielen.

Olympische Spiele: Noch mal Gold?

Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg über Planbarkeit von Erfolg, Skifahren als Job und Magenkrämpfe vor dem Start.

Fußball-Tauschgeschäft: Im Gegenzug

Pierre-Michel Lasogga kommt von Berlin nach Hamburg, Per Ciljan Skjelbred von Hamburg nach Berlin – wie ein Tauschgeschäft zwei Spieler nach oben spült.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Suizid: Wenn Manager am Druck zerbrechen

Wieder nahmen sich zwei Topmanager das Leben. Konzernlenker sagen es, Studien belegen es: Das Leben der Chefs wird härter. Trotzdem haben viele Angst, Schwäche zu zeigen.

© Michael Heck

Quengelzone: Früchtetraum jetzt auch für Vögel

Haben die einen Vogel? Lifestyle-Lebensmittel gibt es jetzt auch für Wildvögel: Ein Tierfutterhersteller wirbt mit Produkten, die arg an Joghurt und Müsli erinnern.

ADAC: Automobilclub außer Kontrolle

Die Interessenkonflikte sind schon in der Organisation des ADAC und seiner Tochterfirmen angelegt. Die Führung sollte zurücktreten und Platz für einen Neuanfang machen.

Microsoft: Ein anderer Typ

165 Tage lang hat Microsoft nach einem neuen Chef gesucht – und Satya Nadella nun im eigenen Haus gefunden.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

© Ricardo Moraes/Reuters

Demografie: Wie viele Kinder braucht ein Land?

Konflikte in Nigeria, Leere in Japan, Pragmatismus in Deutschland und Iran im Umbruch: Vier Beispiele, was passiert, wenn ein Land zu viel oder zu wenig Kinder bekommt.

© Coenenberg/Lerche/Eberhart/Bucher

Wissen in Bildern: Leben lassen

Die Wartelisten sind lang, und die Zahl der Organspenden in Deutschland geht weiter zurück. Welche Körperteile werden dringend gebraucht?

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

"Nymphomaniac" auf der Berlinale: Cineastische Orgie

© Christian Geisnaes / Concorde Filmverleih 2014

Sexualität ist das große Thema der 64. Filmfestspiele von Berlin. Die größte Provokation ist Lars von Triers fünfstündiger Film "Nymphomaniac".

© Pascal Victor/ArtcomArt

Yasmina Reza: Freude am Selbstgrusel

Der neue Roman von Yasmina Reza zeigt die Menschen, die immer hässlicher sind als die Meinung, die sie von sich haben. Leider kratzt das Buch nur an der Oberfläche.

© Carlos Alvarez/Getty Images

Teatro Real Madrid: Spaniens Krise auf der Bühne

Das Cowboy-Drama "Brokeback Mountain" hat Premiere in Madrid. Die Oper über eine aussichtslose Liebe erzählt viel über die Hoffnungslosigkeit in Spaniens Kulturbetrieb.

Kunst: Das kleine Ach

Zu Besuch beim Kunstprofessor und wahren Opfer des Beltracchi-Skandals, Werner Spies.

Frankreich: Grande Nation ganz klein

Die hohen Lebenshaltungskosten zwingen angeblich viele Franzosen ins Exil nach Großbritannien. Hinter entsprechenden Meldungen steckt ein Streit zwischen den Ländern.

Finis: Das Letzte

Unser Kolumnist über den ADAC und seine herzlichen Verbindungen zur Industrie.

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Schulgründung: Von wegen Privatschul-Elite

Wer Schülern etwas zutraut, kann auch im Berliner Wedding viel erreichen. Fiona Brunk und Stefan Döring gründen eine Schule für die Kinder, an die niemand mehr glaubt.

Internat: Wo sind die Zicken und Zauberer?

Unsere Autorin hatte immer Angst, auf ein Internat geschickt zu werden. Nun hat sie sich zwei Tage lang hingetraut und einige Bilder aus ihrem Kopf verbannt.

© Goethe-Institut Brasilien

Brasilien: Brüder Grimm auf Amazonas-Tour

Das Goethe-Institut schickt deutsche Künstler im Lastwagen durch Brasilien: Sie spielen Theater und Musik, reden über Würstchen und Vorurteile. Wir sind mitgefahren.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

© Miami-Dade Corrections and Rehabilitation Department/Handout via Reuters

Serie Gesellschaftskritik: Über Polizeifotos

Justin Bieber hat es geschafft: Er ist nun im Kreis der Prominenten, von denen es ein Fahndungsbildchen gibt. Wir sagen: Herzlichen Glückwunsch, Mr. Bieber!

Nikolai Kinski: "Der einsamste Mensch der Welt"

Nikolai Kinski spielt im Berlinale-Film "Yves Saint Laurent" den jungen Lagerfeld – und fand dessen Erfolgsrezept: "Er hält zu Menschen, die er lieben könnte, Distanz."

Filmklassiker in Aquarell: Geschichten aus dem Kino

Die Künstlerin Leanne Shapton hat ihr Buch "Sunday Night Movies" Filmklassikern gewidmet. Wir wollten von deutschen Kinogrößen wissen, welche Filme sie geprägt haben.

© Michael Buckner/Getty Images

Imogen Poots: "Kleine Brüste machen Spaß"

Imogen Poots ist auf der Berlinale in der Nick-Hornby-Verfilmung "A Long Way Down" zu sehen. Die Provokateurin, die sie im Film spielt, hat Ähnlichkeit mit ihr selbst.

© Tiziana Fabi/Getty Images

Wes Anderson: "Das Chaotische ist natürlich"

US-Regisseur Wes Anderson reist gerne durch Europa, er mag den verblassten Ruhm. Hier sehen viele in ihm ein Vorbild – er wiederum schwärmt für Fellini und Polanski.

© Peter Langer

Stilkolumne: Heiße Schulter zeigen

Im Februar kann man zaghafte erste Gedanken an den Sommer verschwenden. Kleider werden dieses Jahr schulterfrei. Gefragt sind daher durchtrainierte Arme. Die Stilkolumne

© BMW Group

Serie Von A nach B: Inkognito geht nicht

Stephan Lebert fährt mit dem BMW 120d Cabrio in Stettin zu einem Treffen mit einem heimlichen Informanten. Ein dezenter Auftritt ist mit dem Wagen jedoch kaum möglich.

© Jason Lowe

Serie Wochenmarkt: Englische Spezialitäten

Ein Fish Pie ist absolut unelegant - man mischt alles zusammen und überbackt es - und trotzdem schmeckt es herrlich. Dank Fisch, Lauch und Kartoffelbrei

© Streeter Lecka/Getty Images

Brettspiel: Schach

Schwarz droht Matt auf h1, doch Weiß kam ihm mit einem herrlichen Matt zuvor. Wie?

© Jens Büttner/dpa

Brettspiel: Scrabble

Gelingt es Ihnen, mit den Buchstaben GECTNV und einem Blankostein auf dem Bänkchen einen Wert in den 80ern einzufahren?

+ Weitere Artikel anzeigen