Die kleine Nora hat zum Geburtstag neun Klötze bekommen, auf denen die Ziffern von 1 bis 9 stehen. Ihre große Schwester Lea hat gerade in der Schule gelernt, was eine Primzahl ist, und Nora möchte es jetzt auch lernen.

Sie nimmt fünf ihrer Klötze, legt daraus eine Zahl und fragt: "Ist das eine Primzahl?" Lea: "Nein, die ist durch 7 teilbar." Daraufhin vertauscht Nora zwei benachbarte Klötze und fragt noch mal: "Ist das jetzt eine Primzahl?" – "Nein, die ist immer noch durch 7 teilbar." Nora stellt jedoch ihre eigenen Regeln auf: "Dieses Argument hast du schon für die vorige Zahl aufgebraucht." – "Na gut; diese Zahl ist außerdem durch 5 teilbar." Da vertauscht Nora wieder zwei benachbarte Klötze. "Ist die Zahl jetzt prim?" – "Nein, die ist durch 8 teilbar." Nach einer weiteren Vertauschung von benachbarten Klötzen: "Und jetzt?" – "Jetzt ist sie durch 11 teilbar."

Noch eine Vertauschung später: "Und diese Zahl?" Darauf Lea: "Ja, ich glaube, die ist prim." Doch Nora ist nicht so leichtgläubig: "Vorhin hast du gesagt, es dauert sehr lange, nachzurechnen, dass eine Zahl prim ist." – "Okay", gibt Lea zu, "ich habe nur geprüft, dass die Zahl nicht durch 2, 3, 5, 7 oder 11 teilbar ist."

Welche Zahlen hat Nora gelegt?

Lösung aus Nr. 10:

Waagerecht:
A 68 C 16 E 13 G 414736 H 484 I 169 J 512 L 818 N 267264 O 21 P 48 Q 11

Senkrecht:
A 644 B 818161 C 144 D 671 E 136161 F 369 J 522 K 274 L 828 M 841