Jahrtausendelang war es üblich, dass ältere Männer mit Geld oder mit einer gewissen Aura sich junge Geliebte zulegten. Diese Männer heißen Sugar-Daddys. Seit es immer mehr Frauen in Führungspositionen gibt, besteht diese Option auch für junge, gut aussehende Männer. Ältere Frauen mit jungem Gemüse an ihrer Seite nennt man Berglöwinnen. Googeln Sie diesen Begriff!

Die Sugar-Daddys sind häufig verheiratet, während die typische Berglöwin ledig ist. Die jungen Männer können also, wenn die alte Dame in den Löwinnenhimmel wechselt, sogar erben. In den kommenden Jahren wird in immer mehr Großunternehmen ein hübscher junger Mann das Ruder übernehmen, der Witwer der dahingeschiedenen Matriarchin.