Erst einmal muss ich auf das Scrabble-Rätsel Nr. 10/14 eingehen. Ich fragte seinerzeit, ob jemand meinen Favoriten toppen könne und eine mit mehr als 26 Punkten dotierte Lösung finde. Eine? Obwohl es nichts zu gewinnen gab, erhielt ich eine dreistellige Zahl von Lesermails mit Vorschlägen. Denn tatsächlich ließ sich mit gleich drei Begriffen ein besseres Resultat erzielen. Insgesamt je 29 Punkte brachten ANLAGE, ANLAGT und ANLANG auf 8J–8O. Gut gemacht!

Die hier abgebildete Konstellation ist einer Partie mit Claudia Aumüller entnommen. Spiele mit der Berlinerin sind in der Regel lehrreich. KOTO war mir zuvor genauso unbekannt wie die Dativform FELSE.  Wie auch immer – in dieser Situation kam mir zupass, dass meine Überlegungen stets mit der Suche nach einem aus meinen Buchstaben zu bildenden "Bingo" beginnen. Anschließend dauerte es nicht lange, bis ich zwei Anlegestellen gefunden hatte. Welche Züge sind gemeint?

Lösung aus Nr. 13:

RETTEST (2C–2I) brachte 67, STREUTET (D7–D14) 68 und RATETEST (12G–12N, abgeleitet vom englischstämmigen Verb "raten") 72 Punkte

Es gelten nur Wörter, die im Duden, "Die deutsche Rechtschreibung", 26. Auflage, verzeichnet sind, sowie deren Beugungsformen. Die Scrabble-Regeln im Internet unter www.scrabble.de