157 Journalisten haben sich bei einer Art, na ja, Tag der offenen Tür am vergangenen Montag die Justizvollzugsanstalt Landsberg angeschaut oder, wie sie das selbst nennen, das bayerische Alcatraz besucht.

Im bayerischen Alcatraz wird demnächst Uli Hoeneß einsitzen, der prominenteste Bayern-Manager aller Zeiten. Da der prominenteste Bayern-Manager aller Zeiten damit der zweitbekannteste Landsberg-Insasse ever ist, ist er ProBaMaZ und ZweLIev zugleich. Passt ganz gut zu einem, der vor Kurzem noch Festgeld- und Zockerkönig in Personalunion war.

Die 157 Journalisten haben bis ins kleinste Detail jene ProBaMaZ- Zelle beschrieben, von der niemand im bayerischen Alcatraz weiß, ob der ZweLIev sie je bewohnen wird. Wenigstens wissen wir Leser jetzt von der beigefarbenen Wand, dem ramponierten Eisenbett und dem Gitterfenster in 1,90 Meter Höhe einer ProBaMaZ- Zelle, die womöglich nicht die seine wird.

Wir Parlamentskorrespondenten kennen zwar das bayerische Alcatraz nicht, dafür aber das Berliner House of Cards, den Reichstag. Dort hat nicht der ProBaMaZ das Sagen, sondern der BeBuTaPräSAndeZ, der bedeutendste Bundestagspräsident seit Anbeginn der Zeit. So hört sich Norbert Lammert jedenfalls an. Das bayerische Alcatraz und das Berliner House of Cards haben zwar manches gemeinsam: GröFaZ Hitler durfte in beides mal rein, Champions League auf Sky muss bis heute draußen bleiben. In einem unterscheiden sie sich aber: 157 Journalisten sind im Bundestag nie.