Regelkunde II: Im offiziellen Scrabble-Reglement wird differenziert zwischen fremdsprachlichen Titeln respektive Anreden und Namensteilen. So sind bspw. DON, DONA, SIR, LADY, COUNTESS und MIRZA erlaubt, FRAU, MAC, IBN, MISTER und MISTRESS hingegen nicht. Einige Leser erinnern sich vielleicht an die Form KÄUEN, die in einer der ersten Folgen des Scrabble-Sommers gelegt werden konnte. Daran schieden sich damals die Geister (weil es noch kein Regelwerk gab, das dazu etwas aussagte), und ich verbrachte ein Wochenende damit, telefonisch die Gemüter zu beruhigen. Der aktuelle Passus lautet: "Einzelne Wortelemente trennbarer Verben sind in den der Grammatik entsprechenden Konjugationsformen zulässig." KÄUTE, KÄUET usw. sind ergo regelkonform, KÄUEND oder GEKÄUT regelwidrig.

Die beiden heutigen möglichen Bingo sind in den 70ern und 80ern dotiert. Wie lauten die Formen, wo sind sie zu platzieren?

Lösung aus Nr. 22:

In Sigrid Pietzsch’ Rätsel gab es 82 Punkte für STRANGULIEREN auf 13C–13O

Es gelten nur Wörter, die im Duden, "Die deutsche Rechtschreibung", 26. Auflage, verzeichnet sind, sowie deren Beugungsformen. Die Scrabble-Regeln im Internet unter www.scrabble.de