Schmecken auf Sylt. Damit fängt es an. "Frischer als in List bekommt man nirgendwo in Deutschland Austern." Denn dort kommen sie direkt vom Zuchtbecken auf den Teller. Mit Schauen in Husum geht es weiter. Man könne sich "kaum sattsehen am lila Wunder des Nordens", wenn im Schlosspark Abermillionen Krokusse blühen.

Sehen, hören, riechen, schmecken, spüren. Das Autorenteam des Reiseverführers, so der Untertitel, lässt Deutschland mit allen Sinnen erkunden und stellt 94 Orte vor, die besondere sinnliche Erlebnisse versprechen. Darunter Sangerhausen am Südostrand des Harzes, wo sich Besucher im Europa-Rosarium am Duft Tausender Rosen berauschen können.

Oder Bochum: Die Stadt bietet im Deutschen Bergbau-Museum ein Anschauungsbergwerk, in das Besucher einfahren und in dem sie die ausgestellten Maschinen nicht nur anfassen, sondern auch ausprobieren können. Jeder Tipp ist im Inhaltsverzeichnis einem bestimmten Sinn farblich zugeordnet. Im selben Farbton sind auf der entsprechenden Seite eingestreute Illustrationen koloriert. In kräftigem Gelb, der Farbe für besondere Hörerlebnisse, wird als letzter Ort der Königssee mit seinem berühmten Echo an der Brentenwand vorgestellt.