Mehr als 80 Prozent der amerikanischen Jugendlichen telefonieren beim Autofahren mit dem Handy. Unverantwortlich! Wenn das die Eltern wüssten! Nun, sie wissen es. Bei mehr als der Hälfte der Gespräche sind die Erziehungsberechtigten am anderen Ende der Leitung. Ihre Eltern erwarteten, dass sie ständig erreichbar seien, berichten die Teenager in einer aktuellen Studie zur Handynutzung im Auto. Wenn sie nicht ans Telefon gingen, würden Mama und Papa sauer – weil sie sich Sorgen machten.

Um die Jugendlichen vor der gefahrenträchtigen Überwachung zu schützen, empfehlen die Autoren der Studie eine technische Lösung: eine App, die signalisiert, dass der Handybesitzer gerade am Steuer sitzt. Ihr Erfolg dürfte sicher sein. Denn der Nachwuchs kommt vermutlich bald auf die Idee, das Signal auch dann zu setzen, wenn es nicht auf dem Highway, sondern nur auf der Party hoch hergeht.