Politik

Pegida und Wutbürger: Die Grenzen zerfließen

© Hannibal Hanschke/Reuters

Bei Pegida, auf "Friedensdemos" und im Netz vereint sich eine angebliche schweigende Mehrheit mit Agitatoren von rechts und ganz links. Auch die AfD mischt fleißig mit.

Pegida: Von wegen alternativlos

Gegen Islam, "Systempresse" und "Brüsseler Diktate": Die Pegida-Proteste sind auch Folge einer Demokratie-Krise. Die Epoche des heroischen Neoliberalismus ist vorbei.

© Tobias Schwarz/Reuters

Folter: Auch der BND macht sich die Hände schmutzig

Der deutsche Geheimdienst profitiert von durch Folter erpressten Informationen. Dafür ist aber die Politik verantwortlich, schreibt ein ehemals leitender BND-Mitarbeiter.

Pegida: Wer sind wir denn?

Eine ehrliche Debatte über Chancen und Probleme der Zuwanderung bringt mehr als das Schimpfen auf Pegida.

Sebastian Edathy: Noch mal schlimmer

Plant er eine Klarstellung oder einen Rachefeldzug gegen die SPD? In der Kinderporno-Affäre belastet Sebastian Edathy jetzt seine Partei.

Silicon Valley: Tal der Egomanen

Im Silicon Valley entsteht nicht nur Technik, sondern eine neue Gesellschaftsvision. Ihr Deutschen solltet aufpassen!

US-Folterbericht: Amerika vs. Amerika

Der CIA-Folterbericht entzweit die Vereinigten Staaten. Kaum begonnen, versackt die Aufarbeitung im Parteienkampf. Kann Europas Justiz helfen?

Donald Tusk: Der Mann von der Straße

Donald Tusk hat einst in Danzig gegen den Kommunismus gekämpft. Jetzt kämpft er als Ratspräsident der EU für die Zukunft der Ukraine.

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Amateurfußball: Ein Leben auf Asche

In der Kreisliga gibt es nichts zu gewinnen außer dem nächsten Spiel. Trotzdem verbringen fast eine Million Deutsche ihre Sonntage auf holprigen Fußballplätzen. Warum?

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

Rumänien: Als Ceaușescu aufs Dach floh

© Joel Robine/AFP/Getty Images

Sie haben den Diktaktor gestürzt und danach selbst das Land regiert: Petre Roman und Ion Iliescu blicken zurück auf die Wirren der rumänischen Revolution im Jahr 1989.

+ Weitere Artikel anzeigen

Fußball

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

© Reuters

Wall Street: Die Rückkehr der Boni-Banker

Mehr als 160.000 Dollar erhielten die Mitarbeiter im Schnitt von Banken und Fonds in den USA allein an Prämien. Wohin mit dem vielen Geld? An den Strand?

© Jakob Börner

Investition: Gibt Europa zu viel Geld aus?

In Brüssel verhandeln die Staats- und Regierungschef über einen 300-Milliarden-Investitionsfonds. Hilft er im Kampf gegen die Krise? Eine Debatte.

Nachtzug: Adieu

Die Bahn schafft Nachtzüge ab – und damit die schönste aller Beschwerlichkeiten. Ein Nachruf.

Japan: Gerechte Steuer

Japans Premierminister Shinzo Abe wird wohl auf die geplante Erhöhung der Mehrwertsteuer verzichten. Ein Fehler.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Naturschutz: Safari an der Oder

Wo der Mensch sich zurückzieht, macht er Platz für die Natur. Seeadler und Elche kehren zurück. Die Wildtiere, Wind und Wasser sollen etwa Vorpommern neu formen.

© Gisela Breuer/Dirk Asendorpf

Tsunami: Die nächste große Welle

Weihnachten 2004 rollte ein gewaltiger Tsunami durch den Indischen Ozean. Die Gefahr für ein neues Unglück ist real – auch in Europa.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Jahresrückblick: Der neue Mensch

© uni_com / photocase.com

Befreit von allen Fesseln der Natur: Ein Jahresrückblick auf die Debatten um Social Freezing, Gendertheorie und Sterbehilfe.

Folterbericht: Die Popkultur der CIA

Hat Hollywood die Folter salonfähig gemacht? Der Bericht des US-Senats liest sich wie das Drehbuch zu einer der vielen Erfolgsserien und eines Kinofilms.

© Reuters/Gero Breloer/Pool

Henry Kissinger: Er war ja selbst dabei

Henry Kissinger hat die Geschichte der großen Nationen studiert und ein kluges Werk über die Staatskunst geschrieben. Seine deutschen Übersetzer aber haben es verhunzt.

© Michael Gottschalk/Photothek via Getty Images

Volker Gerhardt: Gott ist gar nicht tot

Das ganz große Ganze: Der Philosoph Volker Gerhardt erklärt in seiner Religionstheorie, warum es für denkende Menschen sinnvoll und nötig ist, an Gott zu glauben.

Honoré de Balzac: Die perfekte Einstiegsdroge

Wer die Mechanismen des Kapitals verstehen will, der sollte auch heute noch Balzac lesen. Seinen Klassiker "Verlorene Illusionen" gibt es nun in einer neuen Übersetzung.

Filmindustrie: Einer für alle!

An Weihnachten kommt Ridley Scotts Moses-Epos "Exodus" ins Kino. Ein Plädoyer für den Super-Mega-Monster-Bibel-Fantasy-Film.

Europa: Schluss mit Merkels Härte!

Deutschlands Erfolg bedeutet Europas Niedergang: Die EU braucht eine egalitäre Demokratie, ein souveränes Parlament – und ein Ende des nationalstaatlichen Egoismus.

Berliner Canapés: Xanadu

Unsere Kolumnistin über Wolfgang Herrndorf und die Luftlinie zwischen London und Berlin.

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Bildung: Ganz schön vermessen

Bildung lässt sich nicht quantifizieren, persönliche Entwicklung nicht vermessen. Warum eine Forderung nach stärkerer Sichtung von Studien in die Irre führt.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

+ Weitere Artikel anzeigen

Hamburg

AfD: Ganz rechts in der Versammlung

© dpa

In Hamburg ist die AfD in alle Stadtteil-Parlamente eingezogen. Doch was macht die Partei eigentlich in der Lokalpolitik?

De Fofftig Penns: Rappen auf Plattdeutsch

Diskodänz op platt: Das Trio Fofftig Penns macht Hip-Hop auf Niederdeutsch. Damit ist es nicht nur beim Bundesvision Song Contest aufgetreten, sondern auch in Japan.

© dpa

Schule: Nein, noch nicht!

Schüler lernen schlechter, wenn sie zu früh aufstehen müssen. Deshalb beginnt der Unterricht am Hamburger Gymnasium Marienthal jetzt eine halbe Stunde später. Hilft das?

Pflegefamilie: Hass, Hassliebe, Liebe

Die Prozesse wegen der toten Mädchen Chantal und Yagmur sind fast abgeschlossen, der Ruf von Pflegemüttern in Hamburg ist ramponiert. Zeit für eine Ehrenrettung.

Hafencity: Angebaggert

Endlich hat die Stadt einen Investor für die Brache am Kreuzfahrtterminal gefunden: Ein französischer Konzern soll den Ort beleben und die Massen anlocken.

Theater: Vollkommen irre

Nicht Traum, Trauma! René Pollesch gelingt mit "Rocco Darsow" ein Diskursstück über die Liebe.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

Gesellschaftskritik: Die Folklorefalle

Lächerlichkeit bedeutet in Frankreich den sozialen Tod. François Hollande scheint das nicht mehr zu berühren. In Kasachstan trug er stolz den nationalen Pelz.

© Hermann und Clärchen Baus

Westlinke und die DDR: Die Akte Feik

Als Kommissar Thanner an der Seite von Schimanski wurde Eberhard Feik in den Achtzigern zum Fernsehstar. Doch wie nah kam er der Stasi? Ein deutsch-deutscher Krimi

© Samuel Nyholm

Willemsens Jahreszeiten: Es wird Winter!

Endlich. Der Herbst hat unserem Kolumnisten nicht gefallen. Dabei ist Deutschland beliebter als das Paradies. Trotz oder weil es den größten Kriegswillen seit '45 zeigt?

© Peter Langer

Stilkolumne: Zahlen, bitte!

Mode sollte etwas mit dem Morgen, nicht mit dem Gestern zu tun haben. Trotzdem besinnen sich diese Saison viele Designer aufs Althergebrachte. Auch, wenn das Unsinn war.

© Ingrid Friedl / Lufthansa

Von A nach B: Zum Abheben

Lufthansa 1 Romeo and Juliet ist "ready for take-off". Nur hängt über Berlin Nebel dick wie Haferbrei. In Düsseldorf lacht unserer Autorin dann die Sonne ins Gesicht.

© Silvio Knezevic

Wochenmarkt: Dampfende Gesundheit

Ob vor oder nach den Feiertagen – eine Minestrone ohne Fleisch und Zucker ist in diesen fetten Tagen immer eine gute Idee. Ihr Geheimnis liegt in einer Rinde Parmesan.

© Jens Büttner/dpa

Brettspiel: Scrabble

Wie lautet der Zug, der mit den letzten verbliebenen Buchstaben LMOZ auf dem Bänkchen, möglich ist?

© Streeter Lecka/Getty Images

Brettspiel: Schach

Mit welchem Durchbruch kann Weiß am Zug überraschend gewinnen?

+ Weitere Artikel anzeigen