Klicken Sie auf das Bild, um die Grafik als PDF herunterzuladen.

In Rio de Janeiro werfen die Menschen zum Neujahr Blumen ins Meer, in den Niederlanden geht man in der eiskalten Nordsee baden, in Spanien muss man innerhalb von wenigen Sekunden Trauben schlucken, in Ecuador zünden die Menschen Puppen an. Und in Russland schaut man seit 40 Jahren den gleichen Film. So und noch ganz anders feiert die Welt das neue Jahr.

Viele der Bräuche haben sich über Jahrhunderte entwickelt, nur wenige gibt es erst seit so kurzer Zeit wie das Filmschauen in Russland oder auch das Baden in den Niederlanden. Dort kamen vor etwa 40 Jahren Studenten auf die Idee, einen Teil des ersten Tages im Jahr in der Nordsee zu verbringen. Mit der Zeit wurden es immer mehr, warum, weiß keiner so genau. Mutmaßungen gibt es auch nur darüber, warum die Menschen in Spanien Trauben essen. Es könnte an einer reichen Traubenernte gelegen haben, die die Händler loswerden wollten.