Politik

Medien: Mut ist schnell gesagt

© Justin Tallis/AFP/Getty Images

In den Chor der Solidaritätsbekundungen für die Opfer von Paris mischen sich auch verdächtige Töne. Die Glaubwürdigkeit von Medien und Politikern leidet.

© Gaberiel Bouys/AFP/Getty Images

Neapel: Italiens Jugend denkt um

Stillstand, Giftmüll und mafiöse Strukturen: Neapel gilt als kaputte Stadt, früher hieß es: weg hier. Doch die Jungen haben genug vom Gejammer ihrer Eltern und packen an.

Trauermarsch in Paris: Akt der Heuchelei

Viele arabische Staatschefs kamen am Sonntag zum Trauermarsch nach Paris und demonstrierten für die Meinungsfreiheit. Daheim treten sie dieses Recht mit Füßen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Frankreich: Wo ist Charlie?

Die überlebenden Journalisten von "Charlie Hebdo" produzieren die nächste Ausgabe. Was noch geschieht, wenn ein Land um seine Einheit ringt.

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

Stasi: Es war ein Spaziergang

Umgestürzte Tische und ausgeleerte Aktenschränke: Der Sturm auf die Berliner Stasi-Zentrale vor 25 Jahren wirkte im Fernsehen spektakulär. Die Realität sah anders aus.

+ Weitere Artikel anzeigen

Fussball

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Quengelzone

Quengelzone: Voll auf die Ur-Nuss

© REUTERS/Dominic Ebenbichler

Verrückt: Am liebsten wollen wir Lebensmittel, die so ursprünglich sind wie möglich. Also am liebsten so alt wie möglich. Jetzt treibt Ültje den Ur-Trend auf die Spitze.

Mindestlohn: Mindestlohn macht erfinderisch

Manche bieten Gutscheine für Sachleistungen an, andere unterscheiden zwischen "echter" Arbeit und Bereitschaftszeit. Wie Arbeitgeber versuchen, den Mindestlohn zu umgehen

Fernbus: Die Busfahrt wird teurer

Die Fusion der größten Fernbusunternehmen wird sich auf die Preise auswirken. Dennoch bleiben die Angebote für ihre Nutzer oft günstiger als andere Verkehrsmittel.

Preisentwicklung: Auf der Ölspur

Der Preis für den Rohstoff hat sich halbiert – mit gewaltigen Folgen für die Welt. Wir zeigen die Gewinner und Verlierer. Was blüht den Deutschen?

Griechenland: "Wir sind eine Oligarchie"

Der Chefökonom des griechischen Linksbündnisses Syriza erklärt, was seine Partei im Fall eines Wahlsieges vorhat und was dieser die Deutschen kosten würde.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

© Jan Kruse/Jonna Mitschinski
Serie: Wissen in Bildern

Energieverbrauch: Wo es brennt

Nach den Festtagen wollen viele das eine oder andere Kilo loswerden. Wir zeigen, welche ganz gewöhnlichen Aktivitäten wie viele Kalorien verbrennen.

Nachruf Hubert Markl: Der Bürger Markl

Hubert Markl war Wissenschaftler und Wissenschaftspolitiker, ein Kolumnist und Essayist, dessen Stimme gehört wurde, ein Diplomat, der sich unnachgiebig einmischte.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

© dpa

Stephan Thome: Geht eben alles seinen Gang

Stephan Thome ist Spezialist für Durchschnittlichkeit, für Lebenshilfe-Jargon und für Bestseller. Das beweist er auch mit seinem neuen Roman "Gegenspiel".

Renaissance: Keine Kunst ohne Körpersäfte

Ulrich Pfisterer entdeckt in "Kunst-Geburten" die Erotik der Renaissance-Malerei und die ihrer Produktion. Trotz viel bildgewordener Sexualität bleibt das Buch nüchtern.

© Juergen Teller/Courtesy of Céline

Joan Didion: Ein Hauch von WOW

Das avantgardistische Modelabel Céline hat Joan Didion zur Werbeikone dieses Frühjahrs gekürt, eine 80-jährige glamouröse Intellektuelle. Wie cool ist das denn?

Fatwa: Nur nicht einknicken

Der Verleger Helge Malchow erinnert sich, wie die Branche auf den Mordaufruf gegen Salman Rushdie vor 26 Jahren reagierte – und warum Angst nicht siegen darf.

Roman: Anarchistin im Schafspelz

Marlene Streeruwitz als Fräuleinwunder: Als "Nelia Fehn" kommentiert sie in ihrem Roman die Euro-Krise – und die ewige Gier des Literaturbetriebs nach jungen Autorinnen.

Kunstfälschung: Noch nicht verjährt

Der Betrüger Wolfgang Beltracchi ist aus der Haft entlassen, doch sind längst nicht alle seiner Fälschungen enttarnt. Nun sind zwei neue verdächtige Gemälde aufgetaucht.

Serie: Finis

Finis: Das Letzte

Unser Kolumnist über Gerechtigkeitslücken, Gender-Fragen und den Gemeinen Wasserfloh.

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Frau Müller muss weg: Mit uns nicht!

Diese Eltern wollen die Lehrerin ihrer Kinder loswerden. "Frau Müller muss weg" heißt der pädagogische Action-Kracher, der diese Woche ins Kino kommt.

+ Weitere Artikel anzeigen

Hamburg

© ZEIT-Grafik

Namen: Herr der Vornamen

Vor 20 Jahren begann Knud Bielefeld seine Statistiken über beliebte Namen. Inzwischen sind die Online-Listen beliebter als jene der Gesellschaft für deutsche Sprache.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

© Saeed Khan/AFP/Getty Images; Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Gesellschaftskritik: Sport, Spiel und Schweiß

Sind Models nicht mehr zeitgemäß? Tiger Woods, Bastian Schweinsteiger und Sven Hannawald haben ihre jedenfalls für Sportlerinnen verlassen. Die Funktionäre gratulieren.

© Antonia Zennaro

Asylbewerber: In den Tod geschickt

Victor Osório Turcios wird aus Deutschland in seine Heimat Honduras abgeschoben, obwohl er schwer krank ist. Die Geschichte einer folgenschweren Schreibtischdiagnose

Wochenmarkt: Gesunder Appetit

Die Menschen glauben, so wenig Zeit zu haben, dass sie Mozzarella-Sandwiches im Gehen essen. Dagegen ist ofengeröstetes Gemüse ein Festmahl. Roquefort bringt Raffinesse.

© Jens Büttner/dpa

Brettspiel: Scrabble

Um alle Buchstaben ENDLIH und den Blankostein in einem Zug auslegen zu können, bedarf es einiger Pusselei. Versuchen Sie es!

© Streeter Lecka/Getty Images

Brettspiel: Schach

Mit welcher Kombination hätte als Schwarz überraschend gewinnen können?

+ Weitere Artikel anzeigen