Politik

Raif Badawi: "Er hat nichts verbrochen"

Weil er den Islam kritisierte, befindet sich der saudische Blogger Raif Badawi in Folterhaft. Seine Frau Ensaf berichtet über ihre Angst und die Ziele ihres Mannes.

© Bulent Kilic/AFP/Getty Images

"Islamischer Staat": Geschlagen, aber nicht besiegt

Die Kurden haben den IS zwar aus Kobani vertrieben. Die Dschihadisten rücken aber schon auf die nächste Stadt vor, und Machthaber Assad begeht weitere Gräueltaten.

Rente: Unsere Rente ist sicher

Die Riester-Reform war ein Fehler, aber grundsätzlich funktioniert unser umlagefinanziertes Rentensystem. Solange die Politik keine Fehlentscheidungen trifft.

Ukraine: Die letzte Chance

Nur mit finanzieller Unterstützung für die Regierung kann Europa die Gewalt-Eskalation und den Sieg Putins verhindern.

Internet: Ohne mich!

Der Publizist Michael Miersch hat das Blog "Achse des Guten" verlassen, weil es ihm zu feindselig wurde.

Europa: Ausweitung der Kampfzone

Die Politik predigt Alternativlosigkeit, und die Medien skandalisieren jede Tabuverletzung. Es ist kein Wunder, dass immer mehr Bürger vom "System" frustriert sind.

Parteienlandschaft: Wir müssen reden

Ist die Union zu links? Schweigen Politiker Themen tot? Ist die AfD noch bürgerlich? Ein Streitgespräch zwischen Peter Gauweiler (CSU) und Alexander Gauland (AfD).

AfD: Chef sucht ein Zuhause

Wie die AfD die Seele von Unternehmern streichelt, die sich von der Politik alleingelassen fühlen.

Alexis Tsipras: Nimm das, Europa!

Einmal an der Macht, werde Alexis Tsipras vernünftig, glaubten viele in Brüssel und Berlin. Jetzt zeigt sich: Die Konfrontation fängt gerade erst an.

Nato: "Die Russen nutzen alle Werkzeuge"

Der Nato-Oberbefehlshaber Philip M. Breedlove über die neue Eskalation in der Ukraine und die Bedrohung Europas durch Putins unkonventionelle Kriegsführung.

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Crystal Meth: Nancy braucht was Schnelles

Eine Frau vom Land nimmt Crystal Meth, 14 Jahre lang. Tags kümmert sie sich um die Kinder, die Nächte verbringt sie im Rausch. Ein harter Stoff erorbert die Provinz.

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

+ Weitere Artikel anzeigen

Fußball

Profifußball: "Viele leben den Kick"

Der Psychiater Frank Schneider behandelt Sportler, die an Angstzuständen, Depression oder Alkoholsucht leiden. Ein Gespräch über seelische Robustheit von Fußballspielern.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

© dpa

Frankreich: Das angebliche Übel

Nach den Attentaten will Frankreich die sozialen Milieus der Vororte aufbrechen. Ein politischer Fehlschluss: Die Attentäter waren keine Opfer einer sozialen Schieflage.

Pkw-Maut: Dobrindt muss jetzt Zahlen liefern!

Die vom Verkehrsminister prognostizierten Maut-Erträge werden angezweifelt, doch bisher schweigt er zu seinen Berechnungen. Dagegen zog die ZEIT vor Gericht – und gewann.

© Jakob Börner

EZB: Schadet die neue Ungleichheit?

Das Anleiheprogramm der Europäischen Zentralbank macht die Reichen noch reicher. Ist das ein notwendiges Übel – oder ein Skandal? Eine Debatte

EZB: Schadet die neue Ungleichheit?

Das Anleiheprogramm der Europäischen Zentralbank macht die Reichen noch reicher. Ist das ein notwendiges Übel – oder ein Skandal? Eine Debatte

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

© Emmanuel Dunand/AFP/Getty Images

Paläo-Diät: Einmal das Steinzeit-Menü, bitte

Paläo-Diät bedeutet, nur zu essen, was es in der Steinzeit schon gab. So ernähre sich der Mensch artgerecht, heißt es. Aber ist das sinnvoll und wirklich gesund?

© Zoom Dosso/AFP/Getty Images

Ebola: Westafrikas immune Hoffnungsspender

Weniger Menschen erkranken an Ebola. Überlebende kämpfen mit den Ärzten gegen das Virus. Sie spenden den Kranken Hoffnung und therapieren so oft auch die eigene Seele.

© Winnie Schwarz

Überfremdung: Angst vor Muslimen?

Es gebe Anzeichen für eine Überfremdung, argumentieren manche: Die Muslime würden deutlich mehr in Deutschland, das tägliche Leben werde islamischer. Was stimmt?

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Terrorismus: Die Sehnsucht nach dem Feind

© Tobias Schwarz/AFP

Eine neue radikale Linke kann den Kampf gegen den islamischen Fundamentalismus nicht gewinnen. Eine Antwort auf den Philosophen Slavoj Žižek.

© Frank Zauritz

Jochen Distelmeyer: Von Tieren überwältigt

Mit seiner Band Blumfeld prägte Jochen Distelmeyer in den Neunzigern das Lebensgefühl einer Generation. Schafft er das mit seinem ersten Roman "Otis" jetzt wieder?

© Lamberti Sorrentino/Mondadori/Getty Images

Ursula Ackrill: Eine Welt am Abgrund

Ursula Ackrills "Zeiden, im Januar" erzählt von Siebenbürgen zur NS-Zeit. Das Romandebüt ist die Überraschung auf der Shortlist zum Preis der Leipziger Buchmesse.

Bob Dylan: Gipfeltreffen in dünner Luft

Bob Dylan singt Frank Sinatra. Und das völlig ohne Orchesterschmalz und "My-Way"-Kitsch. Auf seinem neuen Album "Shadows in the Night" zählt der Song, nicht der Sänger.

Marcel Ophüls: Der subversive Fragensteller

Seine Dokumentarfilme untersuchen Menschheitsverbrechen – aber am liebsten hätte er Komödien gedreht. Jetzt hat Marcel Ophüls seine Autobiografie geschrieben.

© Dieter Roth Estate / Courtesy Hauser & Wirth

Dieter Roth: Das ist doch richtig scheiße

In einer Stuttgarter Ausstellung erscheint Dieter Roth als der Künstler der Stunde. Oder sollte man ihm lieber wünschen, dass seine Kunst endlich vergammelt?

"Foxcatcher": Kampf unter Männern

Ein großartiger Film über zwei Ringer-Brüder: Bennett Millers "Foxcatcher" erzählt eine wahre Geschichte über Gefühle, Aufrichtigkeit und Loyalität.

Finis: Das Letzte

Unser Kolumnist über Islamhass und das Autoren-Blog "Die Achse des Guten".

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

Missbrauch: Gewalt und Unterwerfung

Unterwerfungsrituale haben für Jugendliche eine magische Anziehung. Sie schaffen Zugehörigkeit und Macht. Aber sie haben oft mit sexueller Gewalt zu tun.

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Promotion: Hätte Einstein hier promoviert?

Doktoranden können sehr einsam sein. Graduiertenkollegs versprechen mehr Betreuung. Doch sind Promovierende dann Studenten oder tatsächlich junge Forscher?

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

Gesellschaftsspiele: Kiste auf, Spiel ab!

Würfeln, wetten, klug kombinieren: Es gibt die unterschiedlichsten Spiele, und jedes Jahr kommen Hunderte neue in die Läden. Wer denkt sich das alles aus?

+ Weitere Artikel anzeigen

Hamburg

© Willing-Holtz für DIE ZEIT

Bürgerschaftswahl: "G 8 ist total der Scheiß"

In Hamburg dürfen erstmals 16-Jährige ihre Stimme abgeben. Was ist ihnen wichtig? Was unterscheidet sie von 66-Jährigen? Zwei junge und zwei alte Wähler geben Auskunft.

Bürgerschaftswahl Hamburg: Wahlkampf als Ich-AG

Zwei Wahlzettel, zehn Stimmen, Hunderte von Namen – das Hamburger Wahlrecht ist verwirrend. Aber es hat einen Vorteil: Wer will, kann Außenseiter ins Parlament wählen.

© dpa

"Rote Rosen": Was ist real in Lüneburg?

"Rote Rosen", die letzte erfolgreiche Daily Soap im deutschen Fernsehen, spielt in Lüneburg. Davon lebt die Stadt ziemlich gut. Ein Besuch zwischen Realität und Fiktion

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

Mala Emde: Sie lächelt wie Anne Frank

Mala Emde spielt die Hauptrolle in der ersten deutschen Anne-Frank-Verfilmung. Für die 18-Jährige eine Reise in ein fremdes Leben – und in die deutsche Vergangenheit.

Tee: Keine Tassen im Schrank?

Tee wird neuerdings in großen Gläsern serviert – wie ein Longdrink. Ist vielleicht die frische Minze schuld daran, die neulich so modern war? Was für ein Salat!

© Peter Langer

Stilkolumne: Kritik von der Sohle aufwärts

Kleider machen Leute und Politik. Das Verhältnis von Arm und Reich ist jedem T-Shirt eingenäht. Die Mode verschweigt das gern. Zwei Blogger halten und gestalten dagegen.

© Daimler AG

Von A nach B: Auf Abwegen

Unser Autor fährt mit dem Mercedes GLA 250 4Matic von Fresdorf nach Kähnsdorf.

© Silvio Knezevic

Wochenmarkt: Der Knack entscheidet, auch in Korea

Auch eine koreanische Crème brûlée steht und fällt mit dem Knack der Zuckerkruste. Ein Handgasbrenner ist nötig. Der frische Ingwer in der Crème ist die kühle Belohnung.

© Alex Walker

Wundertüte: Kerzen gießen

Am Ende des Winters stehen in fast jedem Haushalt heruntergebrannte Kerzen rum. Statt diese einfach wegzuschmeißen, kann man daraus auch neue Kerzen gießen. So geht's.

© Jens Büttner/dpa

Brettspiel: Scrabble

Mit den Buchstaben HHNKMU und einem Blankostein auf dem Bänkchen sind – quasi kinderleicht – mehr als 60 Punkte möglich. Wie?

© Streeter Lecka/Getty Images

Brettspiel: Schach

Mit welch herrlicher Opferkombination gewann Weiß schnell?

+ Weitere Artikel anzeigen