Politik

Europa: Wachsen oder zerbrechen

© Dan Kitwood/​Getty Images

Europa kann nicht mehr auf Amerika hoffen. Es muss die Krisenregionen in seiner Nachbarschaft selbst stabilisieren. Und von Deutschland wird abhängen, ob die EU zerfällt.

Kita-Streik: Ich bin keine Basteltante!

Was ist uns die Arbeit mit Menschen wert? Mit Kindern, Alten und Behinderten? Eine Erzieherin erzählt, warum sie streikt, obwohl Eltern und Kinder die Leidtragenden sind.

Politiker: Wir werden bedroht

Deutschen Politikern schlägt pure Aggression entgegen. Es bleibt auch nicht bei Worten. Jetzt sprechen die Opfer.

Mazedonien: Der Maidan von Skopje

Mazedonien wird von einer tiefen politischen Krise und ethnischer Gewalt erschüttert. Was sind die Ursachen, und welche Rolle spielt Europa? Die wichtigsten Antworten

Polen: Und nach dem Lächeln?

Die jungen Wähler in Polen haben die Elite abgestraft und den rechtskonservativen Außenseiter Andrzej Duda als Präsidenten gewählt. Dem Land steht eine große Wende bevor.

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

Magna Carta: Dem Tyrannen widerwillig abgerungen

© CM Dixon/​Print Collector/​Getty Images

Die Magna Carta gilt als Fundament der Menschen- und Bürgerrechte. Dabei war sie vom englischen König Johann als taktisches Zugeständnis gedacht, nicht als echte Reform.

+ Weitere Artikel anzeigen

Fußball

Fußball: Was wir noch sagen wollten

Zum Ende der Saison schreiben sich ZEIT-Redakteure in Briefen Zorn und Liebe von der Seele: an Pep Guardiola, Borussia Dortmund und den HSV.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Ungleichheit: Stillstand trotz Aufschwung

© dpa

In vielen Ländern wächst der Abstand zwischen Arm und Reich. Deutschland steht besser da – aber nur vordergründig. Die Politik muss für mehr Ausgleich sorgen.

Thailand: Opium ist out

Im sogenannten Goldenen Dreieck – dem Grenzgebiet zwischen Thailand, Laos und Myanmar – wird mehr Tee als Mohn angebaut. Doch eine neue Droge gefährdet den Erfolg.

Bildung: So geht Schule

Viele Schulen in Deutschland sind marode, es fehlt Geld. Schule kann trotzdem gelingen: wenn engagierte Lehrer, Eltern und Lokalpolitiker die Dinge in die Hand nehmen.

© Sean Gallup/​Getty Images

Geldpolitik: Die EZB liegt falsch

So langsam scheint selbst Mario Draghi den Erfolg seiner Strategie zu bezweifeln. Er hat allen Grund dazu, denn der Aufkauf von Wertpapieren belebt die Wirtschaft nicht.

Flüchtlinge: Verteiltes Leid

Flüchtlinge dürfen nicht wählen, in welchem Bundesland sie wohnen. Dadurch werden Familien auseinandergerissen und sinnlos Kosten verursacht.

Schweiz: Der Pranger als Chance

Schweizer Behörden veröffentlichen die Namen von Ausländern, die mutmaßlich Steuern hinterzogen haben. Sie meinen es gut mit ihnen.

Kaufhof: Drama in der Stadt

Wer kauft Kaufhof? Was passiert mit Karstadt? Oder bilden sie gemeinsam eine Deutsche Warenhaus AG? Drei mögliche Szenarien

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Griechenland: Vom Euro erschlagen

© Alkis Konstantinidis/​Reuters

Alle prügeln auf Griechenland ein. Die linke Regierung soll endlich einknicken, damit es mit Europa wieder aufwärtsgeht. Diese Rechnung kann nicht stimmen.

"Resurrection": Es leben die Nichttoten!

In der Popkultur hat der Zombie den Vampir als führender Untoter abgelöst. Als stumpfer Konsument passt er einfach besser in unsere Zeit. Ein Ende ist nicht absehbar.

© dpa

NS-Kunst: Schwere Jungs

Wie kamen die "Schreitenden Pferde" von dem Nazi-Bildhauer Josef Thorak in die Lagerhalle in Bad Dürkheim? Wo sind sie nur die ganze Zeit über gewesen? Eine Spurensuche

Lyrik: Dichter, traut euch ins Zentrum!

Dürfen Gedichte populär sein? Der Erfolg von Jan Wagners "Regentonnenvariationen" regt viele Lyriker auf. Doch Randständigkeit ist kein Lebensprinzip der Poesie.

Anthony Doerr: Die blinde Unschuld

Anthony Doerrs "Alles Licht, das wir nicht sehen" verbindet Nazi-Thematik mit Märchenhaftem und setzt dabei auf Fernsehästhetik. In den USA löste das Begeisterung aus.

© Martin U. K. Lengemann

DDR: Im Schatten des Missbrauchs

Als Jugendliche wurde Angela Marquardt von der Stasi angeworben. "Vater, Mutter, Stasi", das erschütternde Buch der Politikerin, schildert die Abgründe des DDR-Alltags.

© Lara Huck

Männer!: Gibt's das auch aus Fleisch und Blut?

Wer nackte Männer sehen will, muss ins Museum. Dabei haben wir doch so viele moderne Helden. Gibt es eine Unsicherheit, was das männliche Körperbild betrifft?

Finis: Das Letzte

Unser Kolumnist über den kühnen Wechsel in der Shoppingstrategie der Deutschen Bahn.

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

Geheimagenten: Spion im Einsatz

Geheimagenten haben den geheimsten Job der Welt: Sie finden für die Regierung heraus, was andere planen. Aber was passiert, wenn sie sich nicht an die Gesetze halten?

+ Weitere Artikel anzeigen

Hamburg

© dpa

Erzieher: Wie bei Piloten und Lokführern

Der wochenlange Kitastreik geht vielen Familien richtig auf die Nerven. Das soll er auch, findet die Gewerkschaft. Doch sind die Betreuer wirklich so schlecht dran?

© dpa

Olympia: "Die Abstimmung kommt zu früh"

Nicht im Hauruck-Verfahren: Manfred Brandt, Hamburgs engagiertester Streiter für direkte Demokratie, kritisiert das geplante Olympia-Referendum und die Pläne des Senats.

© dpa

Reederei NSB: Adieu, Matrosen

Die Reederei NSB aus Buxtehude bei Hamburg hat lange gekämpft. Doch jetzt entlässt sie Hunderte deutsche Seeleute, alle Schiffe der NSB werden ausgeflaggt. Wie geht das?

© Lucas Wahl/​ Kollektiv 25 für DIE ZEIT

Landwirtschaft: Das Ende des Kuhhandels

Hauptsache, die Milch ist billig: Drei Bauern bei Hamburg haben darauf keine Lust mehr und trotzen mit ihrer Öko-Marke den großen Konzernen. Haben sie eine Chance?

Streetfishing: Spaß mit Haken

Für Streetfisher ist die Stadt eine riesige Sportarena. Sie wetteifern um die schönsten Fisch-Fotos. Gegessen wird ihr Fang nicht. Ein Trend, der Tierschützern missfällt

Fitness: Mach die Biege!

Hamburgs traditionsreichster Fitnessclub wird 30. Jetzt kriegt er Konkurrenz – und das auch noch vom Senat.

Django Deluxe: Der Saitenhieb

Django Deluxe spielen fantastischen Gypsy-Swing. Jetzt haben sie einen Musiker verloren – aufgeben werden sie dennoch nicht.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

© Mario Anzuoni/​Reuters

Gesellschaftskritik: Globalheldin mit Geschmack

Amal Alamuddin, verheiratete Clooney und im Libanon geborene Juristin, hat das Menschengeschlecht um eine neue Unterspezies erweitert – die Aktivistin als Stilikone.

© Kefah Ali Deeb, Sirwan Baban

Flüchtlinge: Hier lernt man eins: Geduld

Sirwan Baban lebt seit 1997 in Deutschland, Kefah Ali Deeb kam vor acht Monaten. Ein Gespräch mit zwei Flüchtlingen über Heimweh, das Fremdsein und die deutsche Sprache.

© Jörg Burger

Flüchtlinge: Elf Quadratmeter Deutschland

Eine Alleinerziehende aus Frankfurt nimmt einen syrischen Geschäftsmann bei sich auf. Er musste flüchten. Wie verstehen sie sich? Eine Reportage auf Deutsch und Arabisch

© Peter Langer

Stilkolumne: Mode ohne Heimweh

Der Designer Rabih Kaynouz kommt aus dem Libanon, hat in Paris studiert und entwirft nun aus Beirut. Er hat interkulturellen Überblick. Das beweist auch sein Kaftan.

© Adam Berry/​Getty Images

Von A nach B: "Ohne Handy wäre ich verloren"

In der Fremde kann ein Handy überlebenswichtig werden. Wie für Abolfazl Amia, 29, aus dem Iran, der den Weg von seinem Flüchtlingsheim zur Sprachschule finden muss.

© Silvio Knezevic

Wochenmarkt: Bällchen für die Welt

Sie heißen Bremsklötze, Köfte, Bobotie oder Tsukune – Hackbällchen werden weltweit gegessen und geliebt. Vielleicht verbindet die Kulturen doch mehr als sie trennt?

© Jens Büttner/​dpa

Brettspiel: Scrabble

Welches Wort bringt mit den Buchstaben EINSAME auf dem Bänkchen einen Wert in den mittleren 60ern?

© Streeter Lecka/​Getty Images

Brettspiel: Schach

Mit welcher (Opfer-)Kombination gewann Schwarz Material?

+ Weitere Artikel anzeigen