Heute schauen wir mal den Profis über die Schulter. Die Spielsituation ist dem Finale des Hamburger Fairmasters-Turniers entnommen, in dem sich Jörg Diersen und Ben Berger gegenübersaßen – zwei Strategen, die stets fürs Erreichen des Endspiels gut sind. Diersen hatte mit dem nicht regelkonformen IODIER eröffnet, was aber mangels Anfechtung durch seinen Gegner ungeahndet blieb. Später räumte er mit dem nahezu genialen GESCORTE über 100 Punkte ab. Zwischenzeitlich stellte Berger mit den Verbformen TEUFEST (von "teufen") und PINKT (von "pinken") seinen immensen Wortschatz unter Beweis. Nun war es wieder an Diersen, das fachkundige Publikum mit einem Griff in die (Vokabel-)Trickkiste zu verzücken. Welcher Zug brachte ihm mehr als 60 Punkte?

Bitte beachten Sie: Nächste Woche startet der ZEIT-Scrabble- Sommer, wie immer auf der Leserbrief-Seite der ZEIT!

Lösung aus Nr. 26:

Annelise Grabbe legte BETRAUEND auf 14G–14O und strich mit diesem Zug 78 Punkte ein.

Es gelten nur Wörter, die im Duden, "Die deutsche Rechtschreibung", 26. Auflage, verzeichnet sind, sowie deren Beugungsformen. Die Scrabble-Regeln im Internet unter www.scrabble.de