Forscher haben herausgefunden, dass Kleinkinder schon mit zwei Jahren Tablets bedienen können. Das habe eine Analyse von 200 YouTube-Videos ergeben. Da kann man nur sagen: toll! Endlich hat die Wissenschaft den riesigen Datenschatz entdeckt, der bisher im Internet in diesen Videos verborgen lag, und macht sich daran, ihn zu heben.

Das ist ein interessanter Ansatz, der prinzipiell jedem Forscher offensteht. Könnte sich also bitte jemand darum kümmern, den zehn Trilliarden Stunden Videomaterial Antworten auf die wirklich wichtigen Fragen zu entlocken? Etwa: Sind Katzenjunge oder Hundewelpen niedlicher? Wie genau sieht der Gangnam Style aus? Warum müssen Pandas niesen? Was ist der Sinn von Unboxing-Videos? Und was passiert mit der Lebenszeit von Teenagern, die freiwillig Let’s-Play-Videos schauen?