Scrabble wird ja bekanntlich auf der ganzen Welt gespielt. In vielen Sprachen. Auf Deutsch ist es – wenig überraschend – hauptsächlich in Europa verbreitet. Dass aber nicht nur in Deutschland hervorragende Akteure am Werk sind, belegen zum Beispiel die Ausnahmespielerinnen Blanca Gröbli-Canonica und Regula Schilling. Die beiden Schweizerinnen sind bei jedem Turnier für einen der vordersten Plätze gut. Und gehören sicherlich wieder zum Favoritenkreis des ZEIT-Scrabble-Turniers, das ab Sonntag im Maritim Hotel Magdeburg ausgetragen wird. Ein in der Rangliste unbeschriebenes Blatt ist hingegen Nikolaus Ruzicska. Der Österreicher schickte uns die hier abgebildete Konstellation, anhand derer man seine Fähigkeiten allerdings deutlich erahnen kann. Sein fein ersonnenes Topwort bringt eine dreistellige Punktzahl ein. Welcher Zug ist gemeint?

Lösung aus Nr. 44:

Inez Wolf legte FALLREEP auf B1–B8 und erzielte mit diesem Wort insgesamt 84 Punkte

Es gelten nur Wörter, die im Duden, "Die deutsche Rechtschreibung", 26. Auflage, verzeichnet sind, sowie deren Beugungsformen. Die Scrabble-Regeln im Internet unter www.scrabble.de