Bevor mein Besuch aus Dänemark in der Stadt L. eintrifft, in der Bierbar Gleis 8, denn hier ist der wahre rote Teppich, und mich wie immer in die Bredouille bringen wird mit seinen Fragen über L., Sachsen und die Welt, über die Politik und die Straße, Frauke Petry, die nun ja auch in der Stadt L. wohnt, und den Unterschied zwischen L. und Doppel-D, freue ich mich über Nachricht aus Lutherstadt Wittenberg.

Letztens schrieb ich hier über meinen Schrecken, als ich das eingeebnete alte Bahnhofsgebäude Wittenbergs sah. Aber die Eisenbahnsäule ist gerettet, halleluja! Beziehungsweise das Relief, das außen an der Säule dran war. Der für den Bahnhofsneubau zuständige Architekt hat mir ein Beweisfoto geschickt, und ich bin beruhigt und erleichtert, weil ich die Flasche Uhu auf dem Tisch der Werkstatt hinter den Reliefplatten erkennen konnte.

Aber ich freue mich tatsächlich sehr und erzähle meinem dänischen Staatsbesuch sofort von diesem Beweis der Wirkungsmacht der Presse! Und das in Zeiten, in denen man komisch angeschaut wird in der Straßenbahn, wenn man einen Stapel Zeitungen und Zeitschriften auspackt und anfängt, den Politikteil oder das Feuilleton zu studieren. Wie ist das nun also mit Doppel-D und L., wo wohnen denn die Nazis? Nicht so laut, beschwichtige ich meinen Besuch, der direkt von der Berlinale kommt, wo irgendeine Westpocke unsere sächsischen Metropolen als Nazihochburgen bewitzelte.

Also wohnen die Nazis nun eher auf dem Land? Oder in der Kleinstadt? Verdammt noch mal, sage ich, was denkt ihr denn eigentlich über uns? Sachsen, wo die braunen Äpfel an den Bäumen wachsen?

Um dann einzuräumen: Na ja, das tun sie vielerorts schon. Und dann verteidige ich L. und schiebe nach dem dritten Bier alles auf Doppel-D, weil da immer schon die Kleingartenbürger in Königshausnähe wohnten. Da hat man halt Angst um seine Gartenzwerge. Und keinen Plan, anders als Egon in den guten alten Zeiten. Egon Olsen? Der Staatsbesuch nickt anerkennend. Da war die Welt noch in Ordnung. Ein Plan, ein Safe, und alles geht schief. Skål!