Die Digitalisierung ändert alles. Sie fegt etablierte Geschäftsmodelle weg, lässt kleine Ladeninhaber vor großen Onlinehändlern erzittern. Taxiunternehmer vor Selbstfahrern, Hotelbesitzer vor allen, die irgendwo ein altes Sofa herumstehen haben. Und doch kommt die moderne Zeit nicht ohne eine uralte Berufsgruppe aus: die Verkäufer.

Nur verkaufen die neuen Verkäufer keine physischen Waren mehr. Sie verkaufen Ideen, Gedanken, Visionen und Vorstellungen von dem, was sein wird. Sie sind Spezialisten im Herbeireden einer Zukunft, die rein zufällig optimal zum Geschäftsmodell ihres Arbeitgebers passt. Sie tragen Titel, die nie ein Mensch zuvor gehört hat: Enabler oder Evangelist, Chief Visionary Officer, Disruptive Officer oder, ganz simpel: Futurist. Je innovativer der Titel, desto neuer die Idee, die sie verkaufen. Das ist die hoffnungsfrohe Logik. Am Ende aber wollen sie, was alle Verkäufer wollen: unsere Aufmerksamkeit. Und unser Geld.