Die rechtspopulistische AfD hat sich darüber beschwert, dass sie stets rechtspopulistische AfD genannt wird, dass also rechtspopulistisch und AfD medial so miteinander verschweißt sind wie sonst nur paradiesisch und Eiland, eindeutige und Beweise, vom Leben und frustriert oder fieberhaft und Suche. Dank fieberhafter Suche haben wir übrigens eindeutige Beweise dafür gefunden, dass es sich bei der rechtspopulistischen AfD um ein paradiesisches Eiland für vom Leben Frustrierte handelt.

Eigentlich ist es ja schade, dass neben der rechtspopulistischen AfD sich nur noch die verbotene PKK mit einem pejorativ besetzten Beiwort dauerhaft schmücken kann – alle anderen Parteien stehen nackt da. Zwar böten sich die frustrierte SPD, die entkernte CDU, die wiedererstarkte FDP, die bürgerlichen Grünen oder die gebeutelte Linke – bei den einen rein sprachlich, bei den anderen ein bisschen mehr – als Ergänzungen zur rechtspopulistischen AfD an. Da aber der Weg vom Erstarken zur Frustration ähnlich kurz ist wie der von der Linken zu den Grünen oder von den Bürgerlichen zu den Gebeutelten, erscheint das alles ein wenig flüchtig. Nicht dass am Ende noch eine wiedererstarkte SPD dabei rauskommt.