Scrabble ist endgültig bei der Jugend angekommen. Belegt wird diese Entwicklung durch die Zusammensetzung des Finales um die deutsche Meisterschaft: auf der einen Seite Ben Berger, Anfang 30, auf der anderen Timon Börner, gerade mal 23 Jahre alt. Beide Kontrahenten konnten je eine Partie zu ihren Gunsten entscheiden, ausschlaggebend war schließlich Bergers höhere Gesamtpunktzahl. In der hier abgebildeten Situation aus dem Hinspiel konnte Börner den Rückstand immerhin um rund 60 Punkte verkürzen. Mit welchem Zug?

Noch einmal der Hinweis: Die Kolumne verlässt nun für zehn Wochen das ZEITmagazin. Ab der nächsten Ausgabe finden Sie die Spielsituationen des interaktiven ZEIT-Scrabble-Sommers auf der Leserbriefseite – mit der Chance auf attraktive Preise wie Scrabble-Spiele, Werke aus dem Hause Duden und eine Traumreise.

Lösung aus Nr. 25:

Mit GETAPTES auf 14 B–14 I ließen sich insgesamt 90 Punkte erzielen

Es gelten nur Wörter, die im Duden, "Die deutsche Rechtschreibung", 26. Auflage, verzeichnet sind, sowie deren Beugungsformen. Die Scrabble-Regeln im Internet unter www.scrabble.de