Der Mittäter ist der Mann der Stunde. Selbst nach dem Reutlinger Mord an einer jungen Frau, ganz augenscheinlich eine Beziehungstat, versäumten Zeitungen nicht, die Frage nach dem Mittäter aufzuwerfen. "Von möglichen Mittätern ist der Polizei noch nichts bekannt", was wohl heißen sollte, dass Enthüllungen über solche erwartet werden konnten. Gab es andere Männer, die diese Frau ebenfalls gehasst haben oder bereit gewesen wären, sie mit einer Machete zu erschlagen? Bei negativem Befund (für die Presse stets enttäuschend) kann dann die Suche vom Mittäter zum Mitwisser übergehen. Hatte die Machete etwa Mitwisser unter den anderen Messern des Händlers, bei dem der Täter eingekauft hat? "Von einer möglichen Mitwisserschaft unter den Hieb- und Stichwaffen des fraglichen Ladens ist der Polizei nichts bekannt." Man sieht den Ermittlungsbeamten förmlich unter der Last der bohrenden Journalistenfragen wanken. "Würden Sie den Ladeninhaber als Mithelfer bezeichnen? Haben er oder der Täter keine Mitbewohner gehabt? Wo waren die Mitbürger, als die Tat geschah?" Das Präfix "Mit-" krönt erst den Verdacht. Der Mitläufer ist aus der deutschen Geschichte bekannt. Mitherrscher waren in der Antike berüchtigt, man denke an das Doppelkönigtum in Sparta. Mitverschwörer werden derzeit in der Türkei an allen Ecken und Enden verhaftet. Mitesser können ein ganzes Gesicht in eine Kraterlandschaft verwandeln. Mitfahrer verursachen häufig schwere Unfälle. Mitstreiter mischen sich ungebeten ein. Mitarbeiter sind der lästigste Kostenfaktor in modernen Unternehmen. Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat bekanntlich mehrere Herausgeber, weswegen jeder einzelne sich nur Mitherausgeber nennen darf, auch nicht schön. Mitmischer sind die lästigsten Zeitgenossen überhaupt. Mitnehmer sind für die berüchtigten Mitnahme-Effekte verantwortlich, vor allem die politischen, wie man sie jetzt rund um die Reutlinger (oder Münchener oder Würzburger) Vorfälle beobachten kann. Mitquatscher sind das große Problem von Facebook, Twitter und Co. Bei den gleichen Firmen sind auch die Mithasser aktiv, obwohl es doch bei Sophokles warnend heißt, nicht mitzuhassen, mitzulieben seien wir da. Apropos: Was ist mit den Mitliebenden vulgo außerehelichen Geschlechtspartnern? Ungebetene Mitspieler sind auf allen Ebenen ein Problem. Apropos: Vielleicht war in Reutlingen Alkohol mit im Spiel? Von Mittrinkern und Mitzechern ganz zu schweigen. Da loben wir uns doch den guten alten Saufkumpan!