Neulich traf sich der Dausend-Clan anlässlich des 80. Geburtstages der Familienmatriarchin in einem österreichischen Hotel. Der Hotelmanager gratulierte mit den Worten, er hoffe, dass "diese innige Freundschaft" lange erhalten bleibe. Die innige Freundschaft besteht im Wesentlichen darin, dass der Clan Geld hinblättert – und der Manager es dann zählt.

Die Frau des Managers meinte noch: "Man ist doch immer so alt, wie man sich fühlt, gell?" Das stimmt zwar. Man fühlt sich aber auch immer nur so bescheuert, wie man angephrast wird, gell?

Nach meiner Rückkehr besuchte ich anlässlich meiner journalistischen Resozialisierung die Bundespressekonferenz. Der Regierungssprecher beeindruckte mit den Worten, dass die Kanzlerin "zum gegebenen Zeitpunkt" erklären werde, ob sie bei der Bundestagswahl 2017 noch einmal antritt. Auf Nachfrage, was denn ein "gegebener Zeitpunkt" sei und woran man den erkenne, sagte er: "Der gegebene Zeitpunkt ist der richtige Zeitpunkt." Mit dem Kopf noch halb in Tirol denkt man da: Als deutscher Regierungssprecher hat man garantiert das Zeug zum österreichischen Hotelmanager. Oder zu dessen Frau, gell?