Politik

Wirtschaftspolitik: Falsche Feinde

© Sean Gallup/Getty Images

Von links und rechts wird die Bundesregierung für ihre Wirtschaftspolitik kritisiert. Doch die Deutschen sind nicht die Schurken, die Trump oder Tsipras aus ihnen machen.

© Rob Kerr/AFP/Getty Images

Transatlantische Beziehungen: Ami goes home

Siebzig Jahre lang haben außenpolitische Strategen auf die USA gebaut. Nun wendet sich die Supermacht gegen Europa. Was bleibt von der transatlantischen Freundschaft?

© Michaela Rehle/Reuters

SPD: Martin, wir wollen den Sieg von dir!

Die SPD ist dank Martin Schulz im Rausch, und plötzlich scheint vieles möglich zu sein. Der neu entfachte Wettbewerb ist ein Segen für die Demokratie.

© A. Almohibany

Syrien-Krieg: Assads Hölle

Diab Serrih war Häftling im syrischen Foltergefängnis Saidnaja. "Es fehlen eigentlich nur noch die Gaskammern", sagt er. Und fragt sich: Warum tut die Welt nichts?

© dpa - Bildfunk
Serie: Zeitgeist

Rüstung: Atommacht Deutschland?

Unter dem Motto "das Undenkbare denken" wird derzeit über deutsche Atomwaffen diskutiert. Dabei ist die nukleare Option hierzulande weder Träume noch Albträume wert.

© Chris McGrath/Getty Images

Ägypten: Das Volk bin ich

Wie man erfolgreich das Entstehen einer Demokratie verhindert, kann man in Ägypten beobachten. Die vom Militär geprägte herrschende Klasse lebt in ihrer eigenen Welt.

AfD: Unter Berührzwang

Der Fall Höcke und das Elend deutscher Nationalisten: Warum die AfD nicht von der Vergangenheit lassen kann.

Rumänien: Zeiten des Aufruhrs

Die Proteste in Rumänien lassen nicht nach. Längst geht es den Menschen nicht mehr nur um die Zukunft ihres Landes. Sie kämpfen um ganz Europa.

+ Weitere Artikel anzeigen

Recht und Unrecht

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

© Sean Gallup/Getty Images

Flüchtlinge: Dönerbude statt Daimler

Flüchtlinge sollten den Fachkräftemangel der deutschen Wirtschaft lindern. Mittlerweile sind Arbeitsmarkt-Experten skeptisch.

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

+ Weitere Artikel anzeigen

Fußball

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

© Oli Scarff/AFP/Getty Images

Windkraft: Der Kampf gegen "die Windmonster"

Sie sorgen sich um ihre Gesundheit, den Wert ihrer Häuser und die Natur: Anwohner in ganz Deutschland wehren sich gegen Windräder. Auf Rügen scheint der Streit unlösbar.

© Sascha Schuermann/Getty Images

Opel: Déjà-vu in Rüsselsheim

Schon 2009 stand Opel kurz vor dem Verkauf – jetzt will der PSA-Konzern hinter Peugeot und Citroën zugreifen. Was bedeutet das für die Jobs? Und was will PSA mit Opel?

Fußballer-Gehälter: Gier auf dem Platz

Ronaldo kassiert angeblich 82 Millionen Dollar im Jahr, Messi 77 Millionen. Wer die Bezüge von Managern kritisiert, darf die Gagen von Profifußballern nicht ignorieren.

© Brent Lewin/Bloomberg/Getty Images

Immobilien: Armer reicher Mann

Chinas Immobilientycoon Wang Dafu spricht nicht gern über das Geschäft. Denn es läuft nicht so gut. Mit einer Luxusmesse will er zurück in die Liga der Superreichen.

Quengelzone

"Tough Mudder": Tue Gutes, egal, für wen

Der Veranstalter eines Schlammwettlaufs preist sich als wohltätig: Sein Event mache "auf das Thema Krebs aufmerksam". Die Einnahmen spenden? Das will er dann doch nicht.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Astronomie: Churchills Kosmos

Sein astrobiologischer Essay, jetzt entdeckt, beweist: Der Politiker kannte sich aus in der Naturwissenschaft.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

© Ivanka Trump

Ivanka Trump: Nur Stilfragen

Klunker und Klamotten, die von Ivanka Trump entworfen wurden, verschwinden aus dem Sortiment von US-Kaufhäusern. Wieso denn bloß?

© Yuri Cortez/AFP/Getty Images

Mexiko: Jetzt hilft nur noch Kunst

Mexiko vor dem Mauerbau: Die Nerven liegen blank, die Bürger gehen auf die Straße, Gewalt und Korruption beherrschen das Land. Nur die Künstler verbreiten Zuversicht.

© Berlinale

Berlinale: Das Schweigen der Hirsche

Auf den politischen Podien der Berlinale wird laut debattiert. Im Wettbewerb führen Aki Kaurismäki und Thomas Arslan das Kino souverän zu seinen Stummfilmwurzeln zurück.

© Ekko von Schwichow

Neoliberalismus: Die Freiheit, die wir meinten

Wenn nicht mehr Gott schuld ist am Bösen, muss der Mensch selbst auf die Anklagebank. Jonas Lüscher rechnet in seinem furiosen Roman "Kraft" mit dem Neoliberalismus ab.

© AFP/Getty Images

Julian Barnes: Stalin war nicht amüsiert

Macht sich ein Künstler in der Diktatur mitschuldig? Julian Barnes erzählt in seinem Roman "Der Lärm der Zeit" über den Komponisten Dmitri Schostakowitsch.

© Wolfgang Tillmans

Wolfgang Tillmans: Teil einer Jugendbewegung

Jetzt widmet ihm sogar die Tate Modern in London eine Retrospektive: Wolfgang Tillmans ist der populärste deutsche Künstler seiner Generation. Warum eigentlich?

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

Myanmar: Sanftmut predigt Hass

In Myanmar hetzen radikale Buddhisten gegen die muslimische Minderheit. Polizei und Militär töten im Namen einer friedfertigen Religion.

+ Weitere Artikel anzeigen

Entdecken

Serie: Gestrandet in

Jena: Paradiesische Zustände

Sie wollten nie nach Jena? Jetzt sind Sie nun mal da. Entdecken Sie mit unserem Autor den Jentower – und wie man grandios scheitert.

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Kinder: "Eltern schießen übers Ziel hinaus"

Die Stimmung ist gereizt zwischen Elternhaus und Schule – beide Seiten fühlen sich zu Unrecht kritisiert. Gibt es noch einen Konsens über gute Erziehung?

+ Weitere Artikel anzeigen

Hamburg

Protest gegen Donald Trump: Radikal egal

Der Protest gegen Donald Trump eint extreme Linke und liberale Demokraten – könnte man meinen. Bis man die Vorbereitungstagung der G20-Gegner in Hamburg besucht.

© Kathrin Spirk für DIE ZEIT

Hamburger Kundenzentren: Eine schnelle Nummer

In fast jeder Großstadt gibt es Probleme mit Bürgerämtern. Auch Hamburgs Kundenzentren gelten als Vorhölle des Wartens. Das soll sich ändern. Fragt sich nur wie.

© Courtesy of the artist and carlier | gebauer

Hamburg: Worauf warten wir denn noch?

Wann wird die Elbphilharmonie eröffnet? Kommt Olympia? Wird Scholz Kanzlerkandidat? Hamburg war lange eine Stadt der Vorfreude. Das ändert sich gerade. So ein Jammer.

+ Weitere Artikel anzeigen

Christ & Welt

Kirche und Politik: Geht auseinander

Die Kirchen mischen zu sehr in die Tagespolitik ein. Sie sollten sich auf große Themen und ihre Kompetenzen beschränken, sonst verlieren sie ihre Sonderstellung.

© Bernd Thissen/dpa

Glaube: Es wird eng!

Ein Hirte liest seiner Herde die Leviten: Für viele Menschen ist der Glaube nur Konsumgut, sagt der Priester Thomas Frings.

© Vatican Pool/Getty Images

US-Regierung und Vatikan: Duett im Dunkeln

Die Trump-Regierung will die Welt christlicher machen. Dafür sucht Chefberater Stephen Bannon den Schulterschluss mit konservativen Kräften im Vatikan.

© Harald Oppitz/KNA
Serie: Hat das Sinn, Frau Rinn?

Mode: Gehören die zur Bühne?

Wenn eine Theaterpremiere durch das Outfit der Gäste verstört

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Petersiliensalat: Nicht nur für Hasen

Beim Kochen bleiben oft Zutaten übrig, manchmal auch ein Petersilienbund vom Ausmaß eines Rosenstraußes. Klar kann man Taboulé daraus machen. Oder etwas Spannenderes.

© Laura Edelbacher
Serie: Deutschlandkarte

Weiberfastnacht: Den Krawatten geht es an den Hals

Am Donnerstag vor dem Rosenmontag nehmen die Frauen im Karneval ihr Schicksal in die Hand und schneiden den Herren die Krawatte ab. Nennt man auch glumpiger Donnerstag.

© Jack Brockway/Reuters
Serie: Gesellschaftskritik

Barack Obama: Aufgetaucht zum Abtauchen

Wieso Barack Obama seinen wohl verdienten Urlaub ausgerechnet mit Richard Branson verbringt, einer Nervensäge mit Gay-Dentist-Bart? Es muss mit Donald Trump zu tun haben.

Serie: Stilkolumne

LED-Mode: LEDs dance!

Kinder tragen blinkende Turnschuhe, Hunde leuchtende Halsbänder und nun blitzt das Licht der Welt auch auf den großen Laufstegen. So werden wir zur Bühne unserer selbst.

© Streeter Lecka/Getty Images

Brettspiel: Schach

Beautiful war die Kombination, mit der Weiß nach "grobem" Auftakt eine Figur gewann, wobei sein Springer eine herrliche Pirouette drehte. Wie kam’s?

© Jens Büttner/dpa

Brettspiel: Scrabble

Mit welchem Zug lassen sich knapp 90 Punkte erzielen?

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT im Osten

Dresden: "Sie verstehen mich nicht"

Ein Video ist zum Internethit geworden: Darin versucht Sachsens SPD-Chef Dulig mit einer Dresdenerin über das Bus-Monument zu sprechen. Das geht gründlich schief.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Österreich

Serie: Donnerstalk

Fake-News: Wie wahr

© Peter Rigaud

Unser Kolumnist über die Halbbildung

Serie: Das Österreich-Porträt

Wolfgang Eder: Bloß kein Stahlinismus

Wolfgang Eder, Chef der voestalpine, will in Nordamerika expandieren. Aber geht das mit Donald Trump im Weißen Haus?

© Dominic Ebenbichler/Reuters

Österreich: Trumpismus zuerst

Ausgrenzung von Fremden, Einschränkung der Freizügigkeit, Ablehnung von Ceta: Regierung und Opposition in Österreich imitieren die Ideen des neuen US-Präsidenten.

"Gruppe 80": "Bitte kommt’s nur rein ..."

Die Veteranen der legendären Theatertruppe Gruppe 80 sind aus dem Ruhestand zurück. Ihre Bühne ist ein Wiener Gasthaus, die Nestroy-Posse ein umwerfendes Beisl-Drama.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Schweiz

Katholische Kirche: Der Rebell von Erstfeld

© Vincenzo Pinto/AFP/Getty Images

Martin Kopp hat genug. Der Priester aus Uri will endlich einen fortschrittlichen Bischof in Chur. Und appelliert an die Vernunft des Papstes.

© Manuel Willi

Zeal & Ardor: Was zum Teufel ist das?

Aus dem Nichts auf Europatour: Der Schweizer Manuel Gagneux alias Zeal & Ardor mischt Gospel mit Black Metal. Er ist der neue Star der dunklen Szene.

© Fabrice Coffrini/AFP/Getty Images

Schweiz: Es geht um mehr als Vertrauen

Die Unternehmenssteuerreform III ist gescheitert. Die bürgerlichen Parteien und die Schweizer Wirtschaft verlieren zum dritten Mal eine entscheidende Abstimmung.

+ Weitere Artikel anzeigen