Politik

G20-Gipfel: Block und Beton

© Benjamin Gutheil für DIE ZEIT

Es ist noch keine Kapitulation vor Gewalttätern, wenn man festhält: Eine offene Großstadt ist der falsche Gastgeber. Zeit für ein Umdenken.

© Taha Jawashi

Flüchtlinge: Moralische Panik

Die Zahl der Flüchtlinge steigt wieder. Die Politik findet darauf keine Antwort – dabei gäbe es eine Lösung.

Olaf Scholz: "Das alles tut mir leid"

Hamburgs Bürgermeister Scholz über den Kontrollverlust des Staates bei den Anti-G20-Protesten, Respekt für die Polizei und warum er erst spät ins Schanzenviertel fuhr.

Provinz: Mein Haus, mein Auto, meine Provinz

Der französische Soziologe Didier Eribon hat ein Buch über die Verwahrlosung der Provinz geschrieben. In Deutschland geht es aber gerade Leuten auf dem Land sehr gut.

Rote Flora: In der Trutzburg

Seit Langem kokettieren die Linksautonomen der Roten Flora mit "militantem Aktivismus", trotzdem wurden sie im Viertel geduldet. Damit könnte es nun vorbei sein.

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Putschversuch in der Türkei: "Ergebt euch. Oder flieht!"

© Stringer/Getty Images

Vor einem Jahr versuchten türkische Militärs vergeblich, Erdoğan zu stürzen. Der machte einen alten Feind verantwortlich. Was steckte wirklich hinter dem Putschversuch?

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

+ Weitere Artikel anzeigen

Fußball

Transfermarkt: "Wie auf dem Basar"

Unser Kolumnist Thomas Hitzlsperger wundert sich über das Transferchaos um den Profi Anthony Modeste und wünscht sich Spieler mit mehr Mut.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

H&M: Aussortiert wie T-Shirts

Der Modekonzern H&M gibt sich sozial, aber Mitarbeiter klagen über Arbeit auf Abruf und ungerechtfertigte Kündigungen. Auch Betriebsräte sind nicht sicher.

Handelsüberschuss: Böser deutscher Export

Nun erklärt auch der "Economist" den deutschen Handelsüberschuss zum großen globalen Problem. Dabei braucht die Weltwirtschaft eine Kraft, die nur langsam investiert.

Facebook: "Wir retten hier Leben!!!"

Wie geht Facebook mit Hetze, Suizid-Ankündigungen und Foltervideos um? Der erste Besuch beim Löschkommando in Berlin ist immerhin teilweise erhellend.

Street-Art: Graffiti gegen Geld

Erst als Teil der Berliner Mauer, jetzt auch auf Leinwänden: Die illegale Straßenkunst wird zum lukrativen Teil des Kunstmarkts.

© Luke Sharrett/Getty Images

Welthandel: Whiskey gegen Stahl

Die EU will die Welt mit einem Netz von Freihandelsverträgen überziehen – machen die Bürger mit?

Obst: Einfach nur Erdbeeren

Bisher kaufte ich am Erdbeerstand Erdbeeren. Jetzt muss ich nachdenken. Will ich die Sorte Flair, Honeoye oder Malwina? Habe ich Erdbeeren bislang falsch gegessen?

Kunstmarkt: Das Limit

Hier erklären wir anhand von Begriffen, wie der Kunstmarkt funktioniert.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Tierschutz: Wie man einen Zoo schließt

Der Tierpark von Buenos Aires stellt nach 128 Jahren den Betrieb ein. Auf Druck von Aktivisten. Nur, wohin mit den Tieren? Die wenigsten können in der Wildnis überleben.

© Shane Rounce/unsplash.com

Depressionen: Entzündete Seele

Antibiotika gegen Depressionen? Klingt verrückt, könnte aber klappen: denn mitverantwortlich für die ernste psychische Krankheit sind offenbar Entzündungen im Körper.

China: Die Waldstadt

Gegen Smog und Klimawandel: China entdeckt die grüne Städteplanung. Die Siedlung der Zukunft ist eher ein Dschungel als eine Betonwüste.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

© Andreas Rentz/Getty Images

Fitness: Steinzeitkörper im Bioladen

Die Fitnesskultur bombardiert uns mit Ratschlägen, wie man richtig zu leben habe. Warum lassen sich das moderne Individualisten so gern gefallen?

© Sean Gallup/Getty Images

Neil MacGregor: "Ohne Forschung keine Ausstellung"

Neil MacGregor, Gründungsintendant des Humboldt Forums, plant eines der anspruchsvollsten Kulturprojekte Deutschlands. Was wird 2019 im Berliner Schloss zu sehen sein?

Pankaj Mishra: Kampflinie im Herzen

Die Probleme der Globalisierung wurzeln im 19. Jahrhundert. Pankaj Mishras Buch "Das Zeitalter des Zorns" ist ungemein schlüssig. Und deshalb zum Verzweifeln.

"Meine glückliche Familie": Und wer bist du?

Eine Frau verlässt Kinder, Eltern, Mann: Der georgische Film "Meine glückliche Familie" erzählt von weiblicher Selbstbestimmung – und von einem ergreifenden Paar.

Recep Tayyip Erdoğan: Der Präsident diktiert

Recep Tayyip Erdoğan ist es nicht gewohnt, mit kritischen Journalisten zu sprechen. Deshalb glaubt er, es gebe nirgendwo unabhängige Medien. Wie soll man damit umgehen?

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

+ Weitere Artikel anzeigen

Entdecken

Alter: Wie sind Sie so alt geworden?

Bei ihrer Geburt gab es noch Postkutschen und einen Kaiser, heute gibt es Trump, Handys und die Einsamkeit. Am Kaffeetisch mit Hundertjährigen

Bad Homburg: Sanfte Glamour-Hügel

Sie wollten nie nach Bad Homburg? Jetzt sind Sie nun mal da. Unser Autor nimmt Sie zwei Stunden lang an die Hand. Sie entdecken: Kullernde Elfenbeinkugeln.

Gesichtsblindheit: Wer bist du?

Kollegen, Freunde, der eigene Mann: Gesichtsblindheit macht es schwer, selbst vertraute Menschen wiederzuerkennen. Hier berichtet eine Betroffene, wie sich das anfühlt.

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Rechtspopulismus: Anti. Autoritär.

© [M]/Getty Images

Die Neue Rechte lebt ein radikales Bildungsideal: Alle hinterfragen alles. Ein Plädoyer für eine Pädagogik des Vertrauens – und einen neuen Patriotismus

© Justin Sullivan/Getty Images

Einschulung in San Francisco: Das Grundschul-Lotto

Ganz gerecht soll es zugehen bei der Einschulung in San Francisco – damit Arme und Reiche nicht unter sich bleiben. Geregelt wird das per Computer-Algorithmus.

Universitäten: Goodbye, Humboldt?

Von wegen! Der Bildungsprophet war noch nie so zukunftsträchtig wie heute, da künstliche Intelligenz die Welt erobert. Eine Replik auf Manuel J. Hartungs Abgesang

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

Post: Schöner schicken

© Antje von Stemm (aus „Ab die Post!“, Gerstenberg Verlag 2017)

WhatsApp-Nachrichten sind ja praktisch, mehr Spaß aber bringt Post, die im Briefkasten landet. Und du kannst viel mehr versenden als einen Gruß auf Papier

+ Weitere Artikel anzeigen

Hamburg

Thalia Theater: "Man darf durchaus lachen"

Kündigungen, Geldnot, harte Konkurrenz. Thalia-Geschäftsführer Tom Till hat trotzdem gute Laune. Warum eigentlich? Ein Gespräch zum Ende der Spielzeit

Krawalle in Hamburg: Zeiten des Aufruhrs

Die Nacht vom 7. auf den 8. Juli wird Hamburg noch lange beschäftigen. Plünderer, Anwohner, Gaffer und Passanten machten die Stadt zur Bühne der Entgleisung.

+ Weitere Artikel anzeigen

Christ & Welt

Katholizismus: Beuget die Knie

Vor zehn Jahren führte Benedikt XVI. die alte Messe wieder ein. Die ist sperrig, auf Latein und in weiten Teilen unverständlich. Eine Gottesdienst-Rezension

Ehe für alle: Gerissen oder Gewissen?

Beim Thema Ehe für alle erschienen die Protestanten lange einig mit ihren Funktionären. Deren Jubelstimmung jedoch können nicht alle engagierten Christen teilen.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

Fitness: Jetzt nicht schlapp machen

Sie treiben mehr Sport als vor 20 Jahren, das sagen sie zumindest – und sie sind gesünder. Aber sind die Deutschen auch fit? Und was bedeutet das überhaupt: Fit sein?

Chirurgie: "Alle Körper sind okay"

Wo der Schmerz sitzt, kann Peter Naatz schon am Gang eines Patienten sehen. In seiner Abteilung bekommen Menschen neue Hüften und Knie. So schaut ein Chirurg auf Körper.

Sport: Keine Lust auf kämpfen

Wer seinen Körper nicht optimiert, erntet häufig schiefe Blicke. Warum ist es gesellschaftlich nicht akzeptiert, ein sportloses Leben zu führen? Es ist doch so schön.

Rot: Die Farbe der Macht

Rote Schuhe haben Tradition. Als Ludwig XIV. regierte, durften nur Mitglieder der Königsfamilie Schuhe mit roten Absätzen tragen. Darüber sind wir zum Glück hinweg.

© GRAEF

Espressomaschine: Leider zu laut

Mirko Borsche ist Pragmatiker, was Kaffee angeht: Mokka und Filterkaffee reichen. Doch die Mitarbeiter wollten unbedingt Espresso und stürzten sein Regime – kurzzeitig.

© Streeter Lecka/Getty Images

Brettspiel: Schach

Mit welchem subtilen und aggressiven Zug zugleich konnte Weißeüberraschend ein gewonnenes Endspiel erreichen?

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT im Osten

Rudolstadt-Festival: Lebe, aber wachse nicht

Zum Rudolstadt-Festival kamen in diesem Jahr so viele Zuschauer wie nie. Unser Autor war einer von ihnen. Liebeserklärung an das Welt-Musikfest in Thüringens Provinz

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Österreich

Tansania: Hilfe für Afrika

Vor Ort aktiv werden, damit sich Flüchtlinge erst gar nicht auf den Weg machen: Das ist nicht so einfach, wie der Wiener Urologe Othmar Zechner feststellen muss.

© Alexander Klein/AFP/Getty Images

Doris Bures: Viele sind an ihr gescheitert

Doris Bures ist die mächtigste Politikerin Österreichs. In ihrer eigenen Partei, der SPÖ, scheiden sich an ihr die Geister. Woran liegt das?

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Schweiz

+ Weitere Artikel anzeigen