In Amerika macht Volkswagen endlich wieder Umsatz. Im Monat September gehörte die Marke VW mit einem Zuwachs von 33 Prozent bei Neuwagen zu den großen Gewinnern auf dem US-Markt. Und auch in den ersten neun Monaten konnte der Konzern zufrieden sein. Mit insgesamt 457.000 verkauften Autos der Marken VW, Audi, Porsche und Bentley lag er neun Prozent über dem Vorjahreswert. Offenbar nehmen die Amerikaner den Wolfsburgern den Dieselskandal nicht mehr allzu krumm, obwohl dieser ja in den USA seinen Anfang nahm. Vielleicht haben auch die üppigen Kompensationszahlungen an betrogene VW-Kunden den Ärger über die deutschen Autobauer schwinden lassen. Zum Comeback – ohne Diesel – hat schließlich wohl auch die verbreiterte Palette an robusten SUV-Modellen beigetragen, von denen die Amerikaner nach den verheerenden Wirbelstürmen der letzten Monate gar nicht genug bekommen können.