Politik

© Florian Gaertner/Photothek via Getty Images

SPD: Die schlechten alten Zeiten

Sigmar Gabriel schätzt die einfachen Leute falsch ein. Die wissen inzwischen, was Ökologie und Liberalität wert sind. Das kriegt man nur in der Berliner Blase nicht mit.

Weihnachten: Lieber fremder Freund

Weihnachten ist kein exklusiv christliches Fest und die Weihnachtsbotschaft nicht deutsch. Die Frohe Botschaft gilt allen Menschen. Brief an einen unbekannten Flüchtling

© Abdulmonam Eassa/AFP/Getty Images

Syrien: "Wir können nicht aufgeben"

Streubomben, Giftgas und kaum noch Nahrung: Der Syrer Akram Taameh, Vorsitzender einer unabhängigen zivilen Verwaltung, berichtet aus dem belagerten Ost-Ghuta.

+ Weitere Artikel anzeigen

Recht und Unrecht

Gerechtigkeit: Das Jüngste Gericht

Der endgültige Strafprozess, glauben viele, steht jedem am Ende bevor. Wie müssen wir uns das vorstellen? Ein paar Weihnachtsfragen zum Paradies, Gott und Gerechtigkeit.

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

Antike Kultur: Die Top-Checker der Antike

© Thomas Goldschmidt/Badisches Landesmuseum

In der Antike gehörten die Etrusker zu den großen Mächten im Mittelmeerraum. Eine ausgeklügelte Stadtplanungs- und Handelsstrategie verhalf den Römern zum Aufstieg.

+ Weitere Artikel anzeigen

Fußball

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Unterhalt: Warten auf Geld

Alleinerziehende, deren Ex-Partner nichts für die gemeinsamen Kinder zahlen, sollten leichter Geld vom Staat erhalten. Eigentlich. Viele warten vergeblich darauf.

Berater: Kunst als Coaching

Wie macht man Berater erfolgreich? Man zeigt ihnen Kunst. Das glaubt jedenfalls eine Düsseldorfer Unternehmerin.

Stuttgart 21: Der Lügenbahnhof

Beim Bau des Bahnhofs S21 explodieren die Kosten. So hätte er eigentlich gar nicht gebaut werden dürfen. Der Fall zeigt, wie wichtig Ehrlichkeit bei Großprojekten ist.

Spenden: Der Algorithmus schenkt mit

Big Data macht auch vor Spenden nicht halt. Neue Methoden zeigen, wo das Geldgeben am effektivsten ist. Das verändert die Spendenkultur.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

© Skitterphoto

Gerüche: Das Parfum der Bücher

In London erforschen zwei Wissenschaftler die Gerüche einer Bibliothek. Sie wollen die alten Werke vor dem Verfall retten – und deren Duft vor dem Verschwinden.

Deutsche Post: Bot und Bote

Nicht nur in der Weihnachtszeit können die Zusteller der Post Hilfe gebrauchen. Deshalb testet das Unternehmen den PostBOT, eine Mischung aus Roboter und Bollerwagen.

Neugierde: "Sensationslust kann süchtig machen"

Neugierde ist gut, sie kann vor Gefahr schützen. Doch manchmal schlägt sie um: Dann macht sie Menschen zu Gaffern. Warum? Ein Gespräch mit dem Psychologen Jürgen Bengel

Elektronik aus China: Lichter, loh

Online-Händler locken mit spottbilliger Elektronik aus China. Ein Elektriker demonstriert, wie gefährlich solche Importe sein können.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

© Ammar Awad / Reuters

Jerusalem: Teilt euch die Stadt!

Nicht nur Israel hat ein Existenzrecht, auch Palästina. Die Welt muss beide als Staaten anerkennen. Nur so ist ein Kompromiss möglich.

Raumfahrt: Schlafen auf dem Mond

Einsamer als im Weltall ist es nirgends. Die Astronauten der Apollo 17 dichteten in dieser Lage 1972 ein Weihnachtsgedicht und funkten es zur Erde.

"Ilias": Gefühle, sinnlos, aber groß

Kurt Steinmann hat die "Ilias" neu übersetzt, und zwar in Verse. Das klingt überhaupt nicht gestelzt, sondern verführt zum lauten Lesen dieses prächtigen Epos.

© Drew Angerer / Getty Images

USA: Wohliger Schauer der Arroganz

Schwarz, weiß, links, rechts, cis, trans: In den USA – und dem Rest der Welt – herrscht ein neuer Verteilungskampf um politische Macht und gesellschaftliche Mitsprache.

© Gerard Julien/AFP/Getty Images

"Mir nämeds uf öis": Lass die Greise tanzen

Von 2000 bis 2004 war Christoph Marthaler Intendant des Schauspielhauses Zürich. Nun kehrt er mit dem Stück "Mir nämeds uf öis" zurück.

© Dave J Hogan/Getty Images

"Revival": Schlecht therapiert

Eminems neues Album "Revival" vernichtet jede Hoffnung auf eine Wiederbelebung des geistreichen Rappers.

© Kay Nietfeld/dpa

Türkei: Da ist das Haus vom Nikolaus

Angeblich kommt der Weihnachtsmann aus der Türkei. Bis vor wenigen Jahren war er eine Touristenattraktion. Jetzt wird er als Symbol der westlichen Moderne angegriffen.

Carl Lohse: Ein junger, zarter Wilder

In den 1920er Jahren arbeitete er als Schaffner in Hamburg, aber im Geheimen war er ein furioser Maler. Carl Lohses Werk wird gerade entdeckt und in Dresden ausgestellt.

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

Heiligabend: Von wegen stille Nacht

Fisch in Lebkuchensoße, Katze auf dem Baum und feiern im heiligen Taxi: ZEIT-Mitarbeiter erzählen, wie sie Heiligabend begehen.

Liebe: Wenn nicht an Weihnachten, wann dann?

Jesus schenkt Zeit, denn er ist sanftmütig. Und mit der Sanftmut kommt die Liebe. Das ist das bleibende Versprechen des christlichen Festes, das wir immer neu feiern.

+ Weitere Artikel anzeigen

Entdecken

Zu Hause: Mensch, Dirki

Wenn unser Autor zu seinen Eltern fährt, an den Ort seiner Kindheit, dann ist alles wie immer: Die Zinnteller im Gasthof, die Alten im Bus. Nur Mama heißt jetzt Oma.

Blind Booking: Blind Date mit dem eigenen Kurztrip

Zeitraum, Himmelsrichtung, Kreditkarte – mehr braucht es nicht, um sich via Blind Booking ins Blaue schicken zu lassen. Selbst erfahrene Reisende werden überrascht.

© Monja Gentschow für DIE ZEIT

Radebeul: Ganz schön grau

Sie wollten nie nach Radebeul? Jetzt sind Sie nun mal da. Unser Autor nimmt Sie zwei Stunden lang an die Hand. Sie entdecken: den Rave von gestern.

Unterwäsche: Die muss sitzen

Wer 15 Jahre in der Unterwäsche-Abteilung eines Kaufhauses arbeitet, kennt alle Problemzonen. Hier erzählt eine Leserin aus ihrem Arbeitsalltag.

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Frank Haubitz: Der Queraussteiger

Der Dresdner Schulleiter Frank Haubitz wurde Sachsens Kultusminister. Er wollte alles anders machen. Nach knapp zwei Monaten wurde er entlassen.

Bildung: Anders gesagt

Wo Bildung beschworen wird, sind Floskeln nicht weit. Muss das sein? Kann man nicht auch anders über das Lehren und Lernen schreiben? Ein poetisches Experiment

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

+ Weitere Artikel anzeigen

Hamburg

Tauben: Flügelkämpfe

Kaum ein Tier ist so unbeliebt wie die Taube. Maria Hanika will das ändern. Mit viel Hingabe, Arbeitseifer und ein paar sehr eigenwilligen Ideen.

Gollnest & Kiesel: Scher dich weg, Amazon!

Der Spielzeughersteller Gollnest & Kiesel hat jahrelang Geschäfte mit dem weltgrößten Onlinehändler gemacht. Bis er genug hatte von dem ständigen Ärger.

+ Weitere Artikel anzeigen

Christ & Welt

© Wolfgang Rattay/Reuters

Weihnachtsdekoration: Kitsch ist Liebe

Bildungsbürger lachen gerne über Kitsch. Dabei vergessen sie: In der Provinz drücken die Menschen mit ihm aus, was sich anders oft nicht sagen lässt.

© Christoph Busse für DIE ZEIT/Christ&Welt

Michael Triegel: So malt man Weihnachten!

Michael Triegel hat der religiösen Kunst neues Leben verliehen. Nun malt er für das Bistum Würzburg die Geburt Jesu Christi. Wie macht man das, ohne kitschig zu werden?

Chanukka: Acht Tage Wunder

Auch zum jüdischen Lichterfest Chanukka kennt der Kitsch keine Grenzen. An den klassischen Leuchter erinnern oft nur noch die neun Kerzen.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

© Silvio Knezevic

Gnocchi: Eins auf die Rübe

Rote Bete kann ziemlich erdig schmecken. Und Schlimmes an den Händen anrichten. Für eine feinsinnigere Zubereitung lässt man sich von Japan und Italien inspirieren.

Eltern : Über alte Eltern

Früher ungelenke Reime in der Lokalzeitung, heute ehrgeizige Gratulationsfotos auf Instagram: Da feiert die ganze Welt Opas Geburtstag, so auch bei Familie Douglas.

Psychologie: Der Ort, wo die Liebe wohnt

Vielleicht bleibt sie, wenn der Körper verschwindet, Experimente sollen ergeben haben, dass sie 21 Gramm wiegt: Die Seele ist eines der letzten großen Rätsel.

Dolomiten: Das Grauen unter dem Gletscher

Ein Maler durchmisst die Dolomiten, um die Welt von gestern zu verstehen: Riccardo Vecchio hält in seinen Gemälden die Schauplätze des Ersten Weltkriegs fest.

Unterwäsche : Grobe Wäsche

Dessous sind jetzt rustikal obenauf, und zwar in dickem Rippenstrick. Damit wird bei Prada an Madonnas Tüten-BH erinnert – und gleichzeitig dem Selbermachwahn gefrönt.

© Anki

Roboter: Baggern, hochstapeln, schubsen

Wirklich erstaunlich, was Roboter alles können. Der kleine Anki Cozmo möchte aber am liebsten lustige Geräusche von sich geben. Beim Aufladen schnarcht er sogar.

© David Ebener/dpa

Brettspiel: Scrabble

Wie lautet der "Bankabräumer", der sich mit den Buchstaben ABERNSU vom Bänkchen legen lässt?

© Streeter Lecka/Getty Images

Brettspiel: Schach

Mit welcher prächtigen Opferkombination konnte Schwarz den weißen König aus seiner scheinbar sicheren Höhle zerren und in der Brettmitte matt setzen?

Liebe: Wird sie ihn riechen können?

Jede Woche beantwortet unser Paartherapeut eine große Frage der Liebe. Diesmal: Warum findet sie seinen Geruch nicht anziehend?

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT im Osten

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Österreich

Gerüche: Das Parfum der Bücher

© Skitterphoto

In London erforschen zwei Wissenschaftler die Gerüche einer Bibliothek. Sie wollen die alten Werke vor dem Verfall retten – und deren Duft vor dem Verschwinden.

© Vladimir Simicek/AFP/Getty Images

Sebastian Kurz: Am Ziel

Sebastian Kurz will als österreichischer Kanzler das Land verändern. Dabei soll ihm ein Kabinett voller Anfänger helfen. Kann das gutgehen?

Peter Hochegger: Der Querschläger

Das angekündigte Teilgeständnis von Peter Hochegger mischt die Karten im Buwog-Prozess neu. Kann sich Karl-Heinz Grasser noch aus der Korruptionsaffäre herauslavieren?

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Schweiz

Susch: Ein polnisches Märchen

Grażyna Kulczyk gilt als Polens reichste Frau. Nun investiert sie Millionen im Unterengadin in ein Museum für zeitgenössische Kunst. Was macht das mit dem Dorf Susch?

Kolumnen: Schluss! Aus! Fertig!

Fünf Jahre lang schrieben sie ihre Kolumnen in der Schweiz-Ausgabe der ZEIT. Nun ist Schluss. Wir hätten da aber noch ein paar Fragen an Anita Fetz und Tito Tettamanti

+ Weitere Artikel anzeigen