Ausgabe Nr. 08/2018

© Thilo Schmuelgen/Reuters; Roger Murmann/action press, illustrativ bearbeitet von Smetek für DIE ZEIT

Seite 1

© [M] ZEIT ONLINE Foto: Sean Gallup/Getty Images

Deniz Yücel: Doppeltes Unrecht

Warum kneift Europas Justiz, wenn es um die Verletzung von Menschenrechten in der Türkei geht?

+ Weitere Artikel anzeigen

Politik

© Bernd von Jutrczenka/dpa

Außenministerium: Unter Machos

Martin Schulz verzichtet auf das Außenamt und die SPD sucht nach einem Nachfolger. Er oder sie muss sich in einer immer machohafter werdenden Welt zurechtfinden.

© Inga Kjer/Photothek via Getty Images

Andrea Nahles: Nichts als Krisen

Andrea Nahles war schon lange bewusst, dass sich in der SPD vieles ändern muss. Nun ruhen alle Hoffnungen der Sozialdemokraten auf ihr. Warum hat sie so lange gezögert?

© Tobias Schwarz/Getty Images

SPD-Basis: Zum Weinen in den Keller

Was denkt die SPD-Basis über ihre Parteiführung – und eine große Koalition? Drei Mitglieder erzählen, wie sie abstimmen wollen.

© Hannibal Hanschke/Reuters

Überwachung: Merkels fliegende Augen

Der BND bekommt Spionagesatelliten. Das Kanzleramt wünscht sich dieses Projekt "Georg", um von den USA unabhängiger zu werden. Das geplante Geld wird wohl nicht reichen.

© MARK WESSELS/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Cyril Ramaphosa: Unbestechlich?

Cyril Ramaphosa ist Arbeiterfreund, Mandela-Vertrauter – und steinreich. Jetzt soll er Südafrika regieren.

Serie: Zeitgeist

Nahost: Krieg in Sicht?

Den Clash in Syrien will niemand, weder Israel, noch Iran, Russland oder Amerika.

Serie: Ruf des Ostens

AfD: Jugendliebe

Die Beziehung einer deutschen Schülerin zu einem Syrer empört die AfD – dabei ist das für unsere Kinder ganz normal.

Horst Seehofer: Weiße Flecken

Horst Seehofer soll als Innenminister die Heimat pflegen, sich um abgehängte Gegenden kümmern und die AfD kleinhalten.

+ Weitere Artikel anzeigen

Recht und Unrecht

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

© Jon Tyso/stocksnap

Sicherheit: Die Kiste unter meiner Treppe

Eine Notfallkiste zur Sicherheit: Unser Autor hat sich für den Ernstfall ausgerüstet. Er hält sich nicht für ängstlich, sondern für vernünftig.

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

+ Weitere Artikel anzeigen

Sport

Wintersport: Wo die jungen Fans abhängen

© GIAN EHRENZELLER/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Beim Slopestyle der Snowboarder heizen DJs dem Publikum ein. Es ist die lässigste olympische Disziplin. Doch auch sie kann das große Problem des IOC nicht übertünchen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

© Imaginechina/dpa

Daimler: Kotau vor Peking

Chinas Machthabern passte die Autowerbung von Daimler nicht. Der Konzern reagierte prompt. Mit dieser Art Unterwürfigkeit ist er nicht allein. Dabei geht es auch anders.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

© Alexei Druzhinin/Reuters

Russland: Das System Putin

Das russische Reich hat wieder einen Zaren. Sein Medium: das Fernsehen. Wie es Wladimir Putin gelang, das Kollektiv auszuschalten.

© Xinhua/imago

Koptische Christen: Mit Jesus auf den Lippen

Koptische Christen sind Ziel islamistischen Terrors. Schriftsteller Martin Mosebach folgt in Ägypten der Spur von 21 Männern, die wegen ihres Glaubens getötet wurden.

© Bernd Thissen/dpa

Wilfried Minks: Der große Raumdeuter

Die Geschichte des modernen deutschen Theaters wäre ohne ihn undenkbar. Nun ist der Bühnenbildner und Regisseur Wilfried Minks kurz vor seinem 88. Geburtstag gestorben.

© Alessandra Schellnegger/dpa

Günter Rohrbach: "Es gruselt mich"

"Schtonk!", "Das Boot", "Ödipussi", "Stalingrad": Als Produzent hat Günter Rohrbach deutsche Filmgeschichte geschrieben. Was weiß er über den Sexismus der Branche?

© Monika Rittershaus (Ausschnitt)

"Tristan und Isolde": Feier der Klangmoleküle

Es fasziniert und es verstört: Daniel Barenboim dirigiert Wagners "Tristan und Isolde" an der Berliner Staatsoper – als Gedankengemälde.

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

+ Weitere Artikel anzeigen

Entdecken

© freestocks.org/unsplash.com
Serie: Das nennst du Arbeit?

Gehaltsverhandlung: Mehr Geld wollen

Unsere Autorin und ihre Tochter streiten per WhatsApp über das Arbeitsleben. Folge 4: Zu viel Bescheidenheit in Gehaltsverhandlungen

© Nils Bröer

"Yung": Der Teenager

Henning Gronkowski erzählt in "Yung" vom Sex- und Partyleben junger Berlinerinnen. Roh soll sein Film sein, schockierend.

© Madlen Krippendorf für DIE ZEIT

Leipzig: Die kleinste Weltreise der Welt

Unsere Autorin sitzt im winterlichen Leipzig fest und sehnt sich nach Sonne. Um das Fernweh zu bekämpfen, reist sie an die exotischsten Orte ihrer eigenen Stadt.

© Robin Kranz für DIE ZEIT
Serie: Die Omelettschule

Japanisches Omelett: Eigenartig schön

Das Omelett, eine einfallslose Eierspeise? Pah! Unser Autor ist ihm verfallen: Jede zweite Woche stellt er hier eine Kreation vor. Folge 23: Japanisch filigran

© Doris Dörrie
Serie: Aus meinem Handgepäck

Souvenir: Balinesische Reisgöttin

Unsere Autorin sammelt auf Reisen seltsame Dinge. Aus Bali schleppt sie die wertvolle alte Holzskulptur einer Gottheit mit nach Hause.

© Jacob Chen/unsplash.com
Serie: Wie es wirklich ist

Bipolare Störung: Ach, Mama

Ihr Gemütszustand schwankte stets zwischen großer Euphorie und tiefer Depression. Wie es wirklich ist mit einer psychisch kranken Mutter aufzuwachsen

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

+ Weitere Artikel anzeigen

Hamburg

© Kathrin Spirk für DIE ZEIT
Serie: Mahlzeit Hamburg

Thomas Martin: Louis de Finesse

Hier ergibt sogar die Modewurst Chorizo endlich Sinn: Ein tolles Pop-up-Lokal in Nähe der Elphi.

© Maximilian Probst für DIE ZEIT
Serie: Haas geht aus

Chains Club: Meistbeatend

Kunst kaufen beim Gangsta-Rapper: Eine Vernissage im Chains Club auf der Reeperbahn.

© Miriam Migliazzi & Mart Klein für DIE ZEIT

HSV: Schuld und Kühne

Seriendrama HSV: Am Sonntag endet die aktuelle Staffel mit der Wahl des Präsidenten. Dramatik ist garantiert.

+ Weitere Artikel anzeigen

Christ & Welt

© Steffi Loos/AFP/Getty Images

AfD: So nah, so fern

Die katholische Kirche und die AfD sprechen nicht miteinander. Oder doch? Die Bischöfe sind uneins.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

Claes Bang : Rolle vorwärts

© Maria Ziegelböck

Er ist eitel und süchtig nach Anerkennung. Doch weil Claes Bang als Schauspieler sein Innerstes nach außen kehrt, darf er nun für "The Square" auf einen Oscar hoffen.

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Kaninchenkeulen: Eine Frage der Möhre

Wenn beim Wild- und Geflügelhändler so schöne Kaninchenkeulen liegen, dann kann man nichts machen. Doch: Sie schmoren lassen mit Estragon, Pilzen und Wurzelgemüse

© Wiese/all4prices
Serie: Gesellschaftskritik

Thomas Müller: Das Exotische ist erotisch

Frauen mögen Männer mit Humor, sagt man. Das Gegenteil kann auch stimmen, Melancholiker gehen ebenfalls gut – und Karl-Valentin-Typen. Ach nee, das ist ja wieder Humor.

© Stefhany Yepes Lozano

Männermode: Aufgeknöpfte Typen

Wer wirklich frei ist, den schert es nicht, was andere von ihm denken. Leider werden Männer mit roten Stoffhosen trotzdem oft verspottet. Und was soll dieser ewige Schal?

© Hana Knizova

Adoption: Da bist du ja

Jessica Rose wurde als Kind adoptiert. Mit 36 sucht die Kanadierin nach den leiblichen Eltern, und findet in ihrem Vater den vertrautesten Fremden, der ihr je begegnete.

© Debora Mittelstaedt. Die Fotografin ist mit Peter Langer verheiratet, dessen Bilder sonst an dieser Stelle erscheinen.
Serie: Stilkolumne

Männerohrring: Sie haben da was

Cristiano Ronaldo? Elton John? Überzeugende Stilvorbilder gibt es bei Männerohrringen nicht. Aber Mode bedeutet auch, von Zeit zu Zeit mal was Geschmackloses zu wagen.

© Streeter Lecka/Getty Images

Brettspiel: Schach

Was befürchtete Kaissa in der dargestellten Partiestellung der Computerschach-WM 1977 in Toronto ?

© David Ebener/dpa

Brettspiel: Scrabble

Mit welchem Zug beschenkte sich der Spieler mit einer Punktzahl, die die vier nächstbesten (dreistellig dotierten) Züge klar in den Schatten stellt?

© Aline Zalko
Serie: Prüfers Töchter

Väter: Kampftraining mit Zucchini

Alle Väter werden mal wütend, aber nicht alle sehen dann aus wie eine Figur aus "Micky Maus". Manchen Töchtern kann man mit nichts imponieren, nicht mal mit Kung-Fu.

© Rut Sigurdard#ottir
Serie: Das war meine Rettung

Sarah Nemtsov: "Die Musik hat mir das Leben gerettet"

Nach einer schweren Operation war es das Lied "O Jesulein süß", das Sarah Nemtsov aus dem Koma zurückholte. Die Melodie, die ihre Mutter summte, begleitet sie seitdem.

+ Weitere Artikel anzeigen