Politik

© Hero Images/plainpicture

Bildung: Großes Karo, bitte!

Deutschland muss ein "Chancenland" werden. Das klappt nur, wenn sich die Schulen radikal ändern. Was und wie Schüler lernen, muss völlig neu erfunden werden.

© Bastian Kamp für DIE ZEIT

Kontrollverlust: Deutsche Platzangst

Der Frankfurter Hauptbahnhof, der Görlitzer Park in Berlin, der Kölner Ebertplatz: Orte, an denen es scheint, als habe der Staat die Kontrolle verloren. Was läuft schief?

Steve Bannon: Und jetzt Europa?

Steve Bannon war Donald Trumps Chefstratege. Nun bereist er Italien, Frankreich und die Schweiz und wirbt für eine Allianz der Populisten.

Klimawandel: Vor uns die Sintflut

In Westafrika verschlingt der steigende Meeresspiegel ganze Küstenstreifen. Der Klimawandel trifft hier die Ärmsten. Die Bewohner sind auf sich allein gestellt.

+ Weitere Artikel anzeigen

Recht und Unrecht

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

+ Weitere Artikel anzeigen

Fußball

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Einzelhandel: Edekas neue Stärke

© Matthias Schütte und Doreen Borsutzki für DIE ZEIT

Lieferanten werden austauschbar, Landwirte verzweifeln am Preisdruck: Edeka ist der größte Einzelhändler im Land. Kritiker befürchteten zu viel Macht für den Konzern.

Postboten: "Du DHL-Schlampe!"

Zusteller der Deutschen Post sollen mit Kollegen einer Billigtochter zusammenarbeiten. Wie geht es ihnen bei der Arbeit? Wir haben Zusteller auf der ganzen Welt gefragt.

Kunstmesse Tefaf: Alle Nischen bedient

Ein Van Gogh gefällig? Oder die antike Mumie eines Krokodils? Auf der Kunstmesse Tefaf in Maastricht bleibt kaum ein Wunsch unerfüllt – genügend Geld vorausgesetzt.

© Brendan McDermid/Reuters

Flash Crash: Ein sehr exotischer Crash

Ein US-Gefahrenindex kann für Anleger ein lukratives Geschäft sein. Haben Banken die Finanzmärkte deshalb manipuliert und so die Börsen im Februar verrücktspielen lassen?

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

© Tobias Schwarz/Getty Images

Sandra Hüller: Wie ist es, Herrndorf vorzulesen?

Sandra Hüller hat "Bilder deiner großen Liebe", das Romanfragment von Wolfgang Herrndorf, als Hörbuch aufgenommen. "Er lügt nicht, er macht keine Effekte", sagt sie.

Simulationsspiele: Schöner stauen

Was tun, wenn Fahrverbote einem den Spaß nehmen wollen, aufs Gaspedal zu drücken und ordentlich CO2 durch den Auspuff zu jagen? Simulationsspiele sind die Antwort.

© Stefan Winkler nach einer Idee von Hans Husel

Free-Jazz-Festival Saarbrücken: Krass in der Provinz

Für viele Musikfreunde das schlimmste Genre überhaupt: dieses Gequietsche! Das Free-Jazz-Festival in Saarbrücken lehnt sich fünf Tage lang gegen den Mainstream auf.

Lesen: Lest langsamer, Genossen!

Die Verleger sorgen sich, weil Leser ins Netz abwandern. Wir müssen neu lernen, uns auf das Tempo eines Buches einzulassen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

+ Weitere Artikel anzeigen

Entdecken

Islam: Allah liebt dich!

Sie schimpfen auf Ungläubige und sympathisieren mit dem Terror. Die "Generation Allah" glaubt, dass Gott das so will. Vor diesem Irrtum müssen wir sie bewahren.

© Chris Jackson/Getty Images

Haida Gwaii: Das Paradies kommt zurück

Seegurken ernten, Krebse fangen, der Schöpfung lauschen: Auf der Inselgruppe Haida Gwaii vor Kanadas Westküste entgleitet man langsam der Realität.

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

Serie: LUCHS-Buchpreis

"Tanz der Tiefseequalle": Das Lachen im Weinen

...ist Stefanie Höflers Herzensthema. Für die Jury des LUCHS-Preises ist ihr Jugendbuch "Tanz der Tiefseequalle" das beste Buch des vergangenen Jahres.

Serie: LEO – ZEIT für Kinder

Cherith Baldry: Auf sie mit Gefauche!

Vor zehn Jahren erschien der erste "Warrior-Cats"-Band auf Deutsch. Cherith Baldry schreibt an den Geschichten mit.

+ Weitere Artikel anzeigen

Hamburg

Jan Philipp Reemtsma: 33 Tage

Johann Scheerer erinnert sich an die Entführung seines Vaters Jan Philipp Reemtsma. Und schließt damit eine Lücke.

© Götz Schleser für DIE ZEIT

Peter Tschentscher: Sein Auftritt

Hamburgs Finanzsenator Peter Tschentscher gilt als akribischer Arbeiter. Jetzt soll er neuer Bürgermeister werden. Sogar seine Genossen fragen sich, ob er das kann.

+ Weitere Artikel anzeigen

Christ & Welt

© Christoph Busse für DIE ZEIT/Christ&Welt

Michael Triegel: Wir können noch staunen

Der Leipziger Kirchenmaler Michael Triegel weckt in unserem Autor die Sehnsucht nach einem Glauben, der dem Osten abhandenkam.

Evangelikale: Die Prinzipientreue

Viele halten Evangelikale für Fundamentalisten. Doch Andrea Bleher ärgert es, in die rechte Ecke gestellt zu werden. Sie will ja nur, dass Gottes Wort wieder gilt.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

© Silvio Knezevic
Serie: Wochenmarkt

Grünes Shakshuka: Kein Grund, rot zu sehen

Shakshuka geht auch frühlingsfrisch, mit Mangold und Kümmel statt Paprika und Kreuzkümmel. Das ist saisonal und regional und lässt das Heimische geradezu exotisch wirken.

© Gustavo Caballero/Getty Images for Allied
Serie: Gesellschaftskritik

Jennifer Garner: Das kriegt sie nicht gebacken

Wenn Jennifer Garner an Bagels scheitert und Busy Philipps weinen muss, weil sie nicht mal Frühstück hinbekommt, macht das gar nichts: Das Scheitern der anderen beruhigt.

Ta-Nehisi Coates: Dichter dran

Ta-Nehisi Coates konnte vom Schreiben nicht leben. Bis er davon erzählte, wie es sich anfühlt, Schwarzer in Amerika zu sein – und Obama ihn ins Weiße Haus einlud.

Malerei: Moderner Zweikampf

Tamina Amadyar kommt aus Kabul und malt in Berlin. Sie braucht dafür nur zwei Farben – und wenn sie Glück hat, verhalten die sich wie Hund und Katze auf der Leinwand.

Serie: Stilkolumne

Mode und Geld: Sie wahren den Schein

Der Euro auf Stiefeln, der Dollar auf Kleidern: In der Mode tauchen Scheine vermehrt als Druckmuster auf. In bargeldlosen Zeiten ist das irgendwann die reine Nostalgie.

© David Ebener/dpa

Brettspiel: Scrabble

Wie lautet das mit über 90 Punkten dotierte Lösungswort, das sich mit den Buchstaben EINNOTZ auf dem Bänkchen legen lässt?

© Aline Zalko
Serie: Prüfers Töchter

Fernsehen: "Darf ich fernsehen?"

Angst vor Netflix? Völlig unangebracht, liebe Rundfunkanstalten. Kinder sehen nämlich gern in Echtzeit fern. Gern auch länger. Gern auch noch ein bisschen länger.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT im Osten

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Österreich

© Heinz-Peter Bader/Reuters

Österreich: Staatskrise? Nicht doch

Täglich kommen neue Details um die Razzia im Bundesamt für Verfassungsschutz ans Licht. Fest steht nur: Weiter wie bisher kann es bei den Geheimdiensten nicht zugehen.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Schweiz

+ Weitere Artikel anzeigen