Politik

© Tobias Schwarz/AFP/Getty Images

Große Koalition: Endlich Streit!

Dass die Koalition Konflikte nach außen trägt, ist richtig. Geschlossenheit ist kein Wert an sich. Nicht nur Spahn und Seehofer, auch SPD-Minister haben Streitpotenzial.

© Attila Kisbenedek/AFP/Getty Images

Ungarn: Geisterjagd in Budapest

Ungarn wählt. Viktor Orbán und seine Partei sind nervös, ihre Mehrheit ist keineswegs komfortabel. Auch deshalb verbreitet die Fidesz schrille Thesen.

© Amr Dalsh / Reuters

Kairo: Stadtumbau zur Protestprophylaxe

2011 unterstützten die Bewohner des Kairoer Armenviertels Maspero die Revolution. Nun sollen ihre Häuser modernen Bauten weichen. Doch nicht alle sind bereit, zu gehen.

© Ashraf Amra/APA
Serie: Zeitgeist

Nahostkonflikt: Krieg der Kinder

Hamas provoziert Israel und dringt damit selbst bei vielen arabischen Staaten nicht mehr durch. Sie hätten lieber die maßvollere Fatah an der Macht, auch in Gaza.

© JOHN THYS/ AFP/Getty Images

Emmanuel Macron: Sammeln und spalten

Emmanuel Macron hat bewiesen, dass er ein scheinbar stabiles politisches Gefüge zertrümmern kann. Vor der Europawahl wächst deshalb die Nervosität in den Fraktionen.

Serie: Dausend

Rechtpopulismus: Alles auch to go

Der Siegeszug der Anglizismen scheint "unstoppable": Warum darin eine Chance für den Parlamentarismus in Deutschland liegt.

+ Weitere Artikel anzeigen

Recht und Unrecht

Digitale Dokumentation: Deutsche Steinzeit-Justiz

© Illustration: Matthias Schütte für DIE ZEIT

Videos oder Ton aufzunehmen, ist heute eine Kleinigkeit. Wieso gibt es in Deutschland keine digitale Dokumentation von Strafprozessen und Zeugenaussagen?

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

+ Weitere Artikel anzeigen

Fußball

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Facebook: Es gibt noch Hoffnung

© Dado Ruvic/Reuters

Facebook steckt im schwersten Skandal seiner Geschichte. Doch die Krise wird zum Segen – wenn die Nutzer jetzt bestimmen können, was mit ihren Daten passiert.

© Anna Huix/The New York Times/laif

Timothy Garton Ash: "Besoffen von der Propaganda"

Wo muss Facebook hart reguliert werden? Der britische Intellektuelle und Bestseller-Autor Timothy Garton Ash über das schwierige Verhältnis Europas zu den Tech-Konzernen.

© Daniel Roland / AFP/Getty Images

Deutsche Bank: Wer ist hier der Boss?

Die Deutsche Bank steckt in der Krise. Mittendrin: ihr Aufsichtsratschef. Er ist mitverantwortlich für eine Strategie, die Jahr um Jahr einfach nicht aufgehen will.

© Ali Lapetina für DIE ZEIT

Cannabis: Holy Shit!

Der Cannabismarkt ist im Goldrausch. Seit es für medizinische Zwecke zugelassen ist, steigt die Nachfrage. Auch in Deutschland soll es bald angebaut werden.

© Jelka Lerche für DIE ZEIT

London: Wohlfühloase an der Themse

Nirgendwo im Westen leben so viele Oligarchen wie in London. Die Stadt wird schon scherzhaft als Londongrad bezeichnet. Sanktionen müssen die Russen nicht fürchten.

© Sebastian Berger für DIE ZEIT
Serie: Was bewegt

Mustafa Rasch: Der Architekt des Islam

Er kommt aus Schwaben und baut in Mekka gigantische Schirme als Sonnenschutz für die Pilger. Auch mit der Familie von Osama bin Laden macht Mustafa Rasch Geschäfte.

Carsharing: Größer denken

BMW und Daimler wollen ihre Mobilitätsdienste fusionieren. Ein richtiger Schritt im Wettbewerb mit den Internetkonzernen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Mondmission: Da sind wir wieder!

© ESA

Der Mond bekommt endlich wieder Besuch. Diesmal sind private Firmen mit ihren Sonden und Robotern dabei. Der Mond wird nicht nur Forschungs- sondern auch Werbeobjekt.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

© Gordon Welters für DIE ZEIT

"Transit": Am Herzschlag des Kinos

Bettina Böhler ist eine Meisterin der Montage – nun hat sie Christian Petzolds großartigen Film "Transit" geschnitten. Eine Langzeitbeobachtung

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

+ Weitere Artikel anzeigen

Entdecken

MeToo-Debatte: Der bedrohte Mann

© Illustration: Doreen Borsutzki für DIE ZEIT

ER kann nur alles falsch machen, während SIE stets im Recht ist? Wir erleben den Triumph des totalitären Feminismus. Um Chancengleichheit geht es nicht mehr. Eine Polemik

© Oscar Nilsson/unsplash.com
Serie: Das nennst du Arbeit?

Arbeitsplatz: Der Bürobedarf

Unsere Autorin und ihre Tochter streiten per WhatsApp über Arbeitsleben. Folge 7: Schreibtisch oder Coworking-Space? Über Routine, Management und offene Tabs

© Jean du Boisberranger/laif

Marrakesch: Rock den Kaftan!

Keine Stadt leuchtet so bunt wie Marrakesch. Beim Bummeln durch die Boutiquen und Souks entwickelt unsere Autorin plötzlich modische Courage.

© Oriana Fenwick für DIE ZEIT
Serie: Wie schmeckt das wirklich?

Fischsuppe: Der Atem von Marseille

Die französische Fischsuppe war einst ein Arme-Leute-Essen. Am Alten Hafen von Marseille ist sie aber längst kein einfacher Gang mehr, sondern ein kostspieliges Ritual.

© Antonina Bukowska/unsplash.com
Serie: Aus meinem Handgepäck

Japan-Reise: Rosaroter Rausch

Unsere Autorin sammelt auf Reisen seltsame Dinge. Von ihren Dreharbeiten in Japan hat sie sich einen Kirschblütenzweig mitgebracht, der das ganze Jahr blüht.

© Bruno Martins/unsplash.com
Serie: Wie es wirklich ist

Mehrsprachigkeit: "Ich bin polyglott"

Mit drei fing er an, mit Dialekten und Akzenten zu experimentieren. Mit fünf lernte er Französisch, Spanisch und Walisisch. Wie es wirklich ist, 50 Sprachen zu sprechen.

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Sozialamt: An den Boss vom Bezirksamt

© Nikita Teryoshin für DIE ZEIT

Michael Schlese ist Soziologe, Berater und Professor. Jetzt leitet er das größte Sozialamt Deutschlands in Berlin-Mitte. Wie läuft es?

©J utrczenka / dpa/dpa

Kita: Nicht umsonst

Kitas, die nichts kosten? Solche Versprechen an Eltern nützen nur Politikern. Was Kinder brauchen, ist beste Qualität, aber die fehlt in vielen Einrichtungen noch.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

© Illustration: Sydney Smith/Aladin Verlag
Serie: LUCHS-Buchpreis

"Stadt am Meer": Damals unter dem Meer

Das Bilderbuch "Stadt am Meer" erzählt die Geschichte einer Bergarbeiterfamilie in den fünfziger Jahren: Luftig und schwer zugleich.

+ Weitere Artikel anzeigen

Hamburg

© Daniel Feistenauer für DIE ZEIT
Serie: Haas geht aus

Jürgen Hunke: Karma schon machen

Sushi, Buddhas und Jetset: Der Unternehmer Jürgen Hunke lädt in seine Asienvilla ein.

© Goetz Schleser für DIE ZEIT

Rüdiger Grube : "Ich fühlte mich für dumm verkauft"

Rüdiger Grube trat vor gut einem Jahr als Bahn-Chef zurück. Bis heute führt das zu Schlagzeilen. Hier spricht er erstmals ausführlich über die Hintergründe.

© Hayden Verry/plainpicture/
Serie: Wohnungsmarkt in Hamburg

Wohnungen in Hamburg: Unseriöse Vermieter

Attraktive Wohnungen in Hamburg sind begehrt, das nutzen Vermieter aus. Sie laden zu Massenbesichtigungen ein und bitten Geld mitzubringen. Wie man sich wehren kann.

© Torsten Krüger/mauritius images

Hamburger Justiz: Wenn Richter bummeln

Erneut wurde ein Gewalttäter aus der Untersuchungshaft entlassen, weil ein Gericht zu langsam war – peinlich für die Hamburger Justiz.

+ Weitere Artikel anzeigen

Christ & Welt

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

© Sotheby‹s Australia
Serie: Gesellschaftskritik

Russell Crowe: Der Gladiator kippt einen weg

Russell Crowe erhebt das Scheitern zur Kunstform: Er nimmt das Ende seiner Ehe zum Anlass, sich einen zu zwitschern und verdient noch Millionen daran. Na dann: Cheers.

© Uwe Anspach/dpa

Dieter Rams: Ein Mann räumt auf

Dieter Rams hat das moderne Industriedesign quasi erfunden, seine Entwürfe für Braun sind legendär. Selbst Apple hat von ihm abgeschaut. Weniger ist eben doch mehr.

© Eero Aarnio archives

Eero Aarnio: Der Sessel von Captain Future

In seinen Möbeln chillte man schon vor Jahrzehnten wie im Jahr 3000: Der Finne Eero Aarnio hat immer nur für die Zukunft entworfen. Heute erlebt er ein enormes Comeback.

© Sebastian Willnow/ddp

Rudolf Horn: Der Chefdesigner der DDR

Rudolf Horn entwarf das Ikea-Prinzip für Ostdeutschland: Mit seinen Möbeln schaffte er es in fast alle Wohnzimmer der DDR. Nur Walter Ulbricht konnte er nicht überzeugen.

© Jeff J Mitchell/Getty Images

Design: Legenden, die bleiben

Sie revolutionierten das Sitzen, brachten Beton zum Schmelzen und machten die Bürowelt bunt: Vier Ikonen des 20. Jahrhunderts, deren Entwürfe weiterleben.

© Jonas Opperskalski

Weiße Stadt: Der Schatz von Tel Aviv

Das Bauhaus-Viertel im Zentrum von Tel Aviv ist eine Weltkulturstätte, die verfällt. Nun versuchen Handwerker, Architekten und Bewohner, die baufälligen Häuser zu retten.

© Alessio Costantino

Bar Basso: Wo die Zeit still steht

Das ganze Jahr über ist die Bar Basso eine traditionelle Mailänder Bar. Zur Möbelmesse im April aber wird sie zum Treffpunkt der weltweiten Designszene. Wie kam es dazu?

© Peter Langer
Serie: Stilkolumne

Organza-Jacken: Voll der Durchblicker

Transparente Jacken aus Organza? Die gab es bisher nur in schlechten Science-Fiction-Filmen. Nun entdecken sie Marken wie Armani und Margiela neu. Sieht gut aus.

© Streeter Lecka/Getty Images

Brettspiel: Schach

Mit welch beherztem Überfall zeigte Weiß dem Gegner, dass dem schwarzen König überraschend unmittelbar Gefahr drohte?

© David Ebener/dpa

Brettspiel: Scrabble

Zwei Züge sind mit einem Wert in den 60ern dotiert, der dritte gar mit fast 90 Zählern. Wie lauten die Züge?

© Aline Zalko
Serie: Prüfers Töchter

Schleim: Der Beginn eines Schleimimperiums

In den USA verkaufen Kinder Schleim über YouTube, hierzulande arbeitet die kleine Greta noch am Rezept. Wird sie der nächste Steve Jobs? Ihr Vater hofft darauf.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT im Osten

© Björn Draws/imago

Babelsberg 03: Angriff von rechts außen

Weil die Fans von Babelsberg 03 sich gegen Neonazis wehrten, wurde der Verein vom DFB bestraft – so meldeten es Medien auf der ganzen Welt. Aber stimmt diese Geschichte?

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Österreich

© De Agostini/Getty Images
Serie: 650 Jahre ÖNB

"Requiem": Ein Mysterium in drei Akten

Nicht nur die Entstehung von Mozarts "Requiem", auch die Originalpartitur ist Teil eines realen Krimis. In Wien kann man das Autograf jetzt für kurze Zeit besichtigen.

© Stringer/AFP/Getty Images

Afrin: Kampf um den Berg der Kurden

Der österreichische Politologe Thomas Schmidinger besuchte mehrfach Nordsyrien und hat nun ein Buch über die umkämpfte Region Afrin geschrieben. Ein Vorabdruck

© Peter Rigaud
Serie: Donnerstalk

Glaubensfrage: Credo

Unser Kolumnist glaubt, dass der Glaube Berge versetzen kann.

Lukas Pusch: Genial dagegen

Von den Slums in Nairobi bis in die sibirische Wildnis hat Landschaftsmaler und Konzeptkünstler Lukas Pusch seine Spuren hinterlassen. Er versteht seine Kunst als Waffe.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Schweiz

SVP: War’s das? Wohl kaum

Die Schweizerische Volkspartei verliert eine Wahl nach der anderen. Es heißt, die Partei habe ihren Zenit überschritten. Wenn sich ihre Kritiker nur nicht irren.

+ Weitere Artikel anzeigen