NDR-Volontär, ARD-Korrespondent in Washington, "Tagesthemen"-Moderator: Mit 44 Jahren hat Ingo Zamperoni eine steile Karriere hingelegt. Gerade erschien sein zweites Buch, "Anderland", über Amerika unter Trump. Er habe bis zum allerletzten Moment noch an den Sätzen gefeilt, erzählt er in seinem Büro in Lokstedt. Auch an seinen Sätzen in diesem Interview möchte er im Nachhinein am liebsten noch viel feilen. Warum?