Die Marke Vittel kennt man – für ihr Wasser in Plastikflaschen. Doch Vittel ist auch ein Ort in den Vogesen, und in dem wird Wasser knapp. Was wiederum mit den Flaschen zu tun hat. Denn die befüllt der Nahrungsmittelkonzern Nestlé aus dortigen Quellen, pumpt jedes Jahr Hunderttausende Kubikmeter Wasser aus tiefem Gestein, um es in vielen Ländern zu verkaufen. In Deutschland wird es als gesundes "Lifestyle-Produkt" beworben. Gern betont Nestlé auch, dass bei der Produktion "der nachhaltig umweltbewusste Umgang mit natürlichen Ressourcen großgeschrieben" werde.