Seite 1

Lachs: Der gefährlichste Fisch der Welt

Ermordete Bauern in Brasilien, Explosionsgefahr auf Schiffen, Gift im Essen – all das hat mit unserem Appetit auf Lachs zu tun. Dieser Text hat viele Leser interessiert.

+ Weitere Artikel anzeigen

Politik

© Matthew Lewis/Getty Images

Mesut Özil: Wie eine Flipperkugel

Deutscher, Türke – oder doch Weltbürger? Ein Blick in die Biografie von Mesut Özil lässt erahnen, was in den vergangenen Wochen so schiefgelaufen ist.

© Samrang Pring/Reuters

Kambodscha: Gott im Wahlkampf

Buddhist, Roter Khmer, Chinas Freund: Kambodschas Premier Hun Sen ist begnadeter Opportunist. Am Sonntag ist Parlamentswahl. Für einen Sieg seiner Partei tut er alles.

Simbabwe: Lust auf Zukunft

Vor einem Jahr wurde Diktator Robert Mugabe gestürzt, jetzt finden in Simbabwe die ersten freien Wahlen statt. Die Euphorie ist verschwunden, aber es gibt Optimismus.

Familie: "Schweig, Bürger!"

In der Familie von ZEIT-Redakteur Yassin Musharbash haben die Töchter Mathilda (11) und Josefine (10) regiert – ein Wochenende lang. Sind Kinder die besseren Regenten?

© Johannes Eisele/AFP/Getty Images

SPD: Was würde Willy sagen?

Für keine Partei war die eigene Vergangenheit so wichtig wie für die SPD. Nun will sie ihre Historische Kommission abwickeln. Das wäre ein großer Fehler.

© Moritz Küstner

Bayern: Die Stehpaddler der CSU

Stress macht dick: Was norddeutsche Wissenschaftler herausgefunden haben, trifft auf den Süden der Republik nicht zu.

+ Weitere Artikel anzeigen

Recht und Unrecht

Heckler & Koch: Eine Kugel für Aldo

Angestellte der Rüstungsfirma Heckler & Koch stehen vor Gericht, weil sie Waffen nach Mexiko geliefert haben: Die deutschen Gewehre ermöglichten Massaker.

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Lachs: Der gefährlichste Fisch der Welt

Ermordete Bauern in Brasilien, Explosionsgefahr auf Schiffen, Gift im Essen – all das hat mit unserem Appetit auf Lachs zu tun. Dieser Text hat viele Leser interessiert.

+ Weitere Artikel anzeigen

Geschichte

Ku-Klux-Klan: Weißer Hass

In den Zwanzigerjahren hatte der Ku-Klux-Klan in den USA seinen größten Einfluss als Massenorganisation. Der Hass, den er säte, war rassistisch und religiös motiviert.

+ Weitere Artikel anzeigen

Fußball

DFB: Geführt wie ein Freizeitclub

Eine Analyse des Bundestrainers führt nicht zurück zum Erfolg. Beim DFB muss sich mehr ändern: die Struktur, das Verhältnis zu den Fans und die Haltung zu Integration.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

© Getty Images

ZEIT-Wirtschaftsrat: Helfen Sie uns!

Wie verändert sich die Arbeitswelt? Welche Konsumtrends prägen den Alltag? Das Wirtschaftsressort der ZEIT will sich künftig von Leserinnen und Lesern beraten lassen.

Restauratoren: Junge Kunst altert schnell

Künstler arbeiten heute mit Latex, Seife oder Ketchup. Was aber, wenn das Material von der Wand fällt? Wie Restauratoren versuchen, den drohenden Werteverfall zu stoppen.

Limonadenverkauf: Business am See

Zwei Mädchen aus Deutschland verkaufen im Sommer in den USA Limonade. Was man dabei über das Land von Donald Trump lernt.

© [M] ZEIT ONLINE/Getty Images

EU-Japan-Abkommen: Ob das gelingt?

Jefta ist das größte Freihandelsabkommen, das je von der EU ausgehandelt wurde. Viele Beobachter begrüßen den Vertrag mit Japan. Doch strittige Punkte wurden ausgespart.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Psychiatriepatienten: Unter Zwang

Psychiatriepatienten am Bett festzubinden hat das Bundesverfassungsgericht gerade erschwert. Was kann man tun, damit es gar nicht erst so weit kommt?

© Sharon McCutcheon, Pexels

Chemische Experimente: Matschen und lernen

Dreck, Farbe, Lebensmittel. Dinge zweckentfremden macht nicht nur Kindern Spaß. Mit diesen Experimenten lernen auch Eltern noch etwas.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Stephen Bannon: Überschwemmt sie mit Unrat

Stephen Bannon will Europas Rechtspopulisten organisieren und das "Establishment zerstören". Eine perfide Medienstrategie soll eine Rebellion gegen die EU anzetteln

© Odd Andersen/AFP/Getty Images

"Nationalitätsgesetz": Ich schäme mich, Israeli zu sein

Die israelische Regierung hat das "Nationalitätsgesetz" erlassen: Es macht die arabische Bevölkerung zu Bürgern zweiter Klasse und stellt eine Form von Apartheid dar.

#ausgehetzt-Demo: Mitten im Weißwurst-Kessel

Zehntausende haben in München unter dem Slogan #ausgehetzt gegen die CSU demonstriert. Geboten wurde Volkstheater mit wertkonservativen Aktivisten und bescheuerten Jusos.

"Asymmetrie": Von Brooklyn bis Bagdad

In "Asymmetrie" erzählt Lisa Halliday von ihrer Liebesbeziehung zu Philip Roth. Aber dann geht es um den Irakkrieg und die Globalisierung. Was für ein raffiniertes Buch!

© Hanser Verlag

"Nächtliche Wege": Viel zu bereuen

Wer im Exil lebt, für den gibt es kein Happy End. Gaito Gasdanows fabelhaft deprimierender Roman über die Russen, die vor den Bolschewiki nach Paris flohen.

Remakes: Recycling-Rekorde

"Papillon", "Mary Poppins", "Scarface" – der Retro-Wahn des Gegenwartskinos wird immer absurder. Selten war es so einfach, das Interesse an Hollywood zu verlieren.

© Julija Goyd

Malakoff Kowalski: Rührei mit Kartoffeln

Muss man den Deutschen Schönheit beibringen? Ach, was ist schon Deutsch! Auf ein Frühstücksei mit dem Turbohipster, dem Pianopoeten Malakoff Kowalski

© Kay Nietfeld/dpa

Türkei: Geiseldiplomatie

Erdoğans Türkei entführt ausländische Staatsbürger, um andere Regierungen zu erpressen. Darauf darf man nur mit prinzipienfester Politik ohne Zugeständnisse reagieren.

+ Weitere Artikel anzeigen

Glauben und Zweifeln

+ Weitere Artikel anzeigen

Entdecken

© Rob Bye/Unsplash

Funktionsdenken: Ich-Erfolge

Wenn Akademiker schlecht über Schwache reden, muss das kein Ausdruck von Boshaftigkeit sein. Hinter dem Bruch mit den Konventionen steht funktionsorientiertes Denken.

"72 h Cabin": Der andere Elchtest

Auf der schwedischen Insel Henriksholm kann man für drei Tage in ein Glashaus ziehen, das mitten in der Natur steht. Das soll nachweislich Stress reduzieren.

© Shyam Sundar / Unsplash

Mitbringsel: Soll ich mir was mitbringen?

Wer sich den Urlaub nicht versauen will, sucht erst am letzten Tag nach Souvenirs – und findet dann nur billigen Tinnef. Aber braucht man überhaupt Souvenirs?

Sammeln: Alles hat Platz, nur ich nicht

Irgendwann konnte sie an ihrem Esstisch nicht mehr essen, in ihrem Bett nicht mehr schlafen. Alles war zugestellt. Wie es wirklich ist, nichts wegwerfen zu können.

Procol Harum: Mit 65

"Jetzt bist du enttäuscht" – "Nein, der Sänger ist klasse" Diese Woche hört Hans-Ulrich Treichel in sein Leben hinein.

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Elsevier: Wem gehört das Wissen?

Elsevier ist der größte Wissenschaftsverlag der Welt. Ihre Fachzeitschriften verkaufen sie teuer. Forscher protestieren. Ein Kampf um ein neues Bezahlmodell

Labyrinth Stuttgart: Szenen aus ihrem Leben

Sie kommen aus Syrien, Irak oder Nigeria. Sie haben ihre alte Heimat verloren – und eine neue noch nicht gefunden. Ein Stuttgarter Theaterprojekt soll ihnen dabei helfen.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT LEO

Süßigkeiten: Im Zuckerrausch

Den ganzen Tag lang nur Süßes essen? Klingt wie ein Traum. Maria, Leopold und Jonathan haben es ausprobiert. Unsere Autorin war dabei.

"Mini Mudder": Im Schlamassel

In England gibt es ein Rennen, bei dem sich alle so richtig einsauen. Maria Rossbauer hat den zehnjährigen Bodhi durch den Matsch begleitet.

+ Weitere Artikel anzeigen

Hamburg

Imker: "Jede Gegend hat ihr eigenes Aroma"

Die Zahl der Imker in Hamburg wächst rasant. Vor allem junge Leute produzieren den neuen Honig. Unsere Autorin hat fünf Sorten aus der Hansestadt gestestet.

Mordfall: Die letzten Stunden der Maria A.

Vor einem Jahr wurde in Hamburg eine Prostituierte zerstückelt aufgefunden. Nun hat die Polizei den Fall weitgehend rekonstruiert. Doch bei der Lösung braucht sie Hilfe.

+ Weitere Artikel anzeigen

Christ & Welt

© Thomas Coex/AFP/Getty Images

Ostjerusalem: Müllabfuhr statt Religion

Bislang haben palästinensische Bewohner in Ostjerusalem keine Vertreter im Stadtrat. Ramadan Dabash will das als erster Kandidat seit 1967 ändern – aus Pragmatismus.

Kopftuch: Stoff für Streit

Seit 20 Jahren befassen sich deutsche Gerichte mit Kopftuch-Verboten. Warum fällt es so schwer, sich zu einigen?

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEITmagazin

© Laura Edelbacher

Wetterrekorde: So ein Sonnenschein

Jahrhundertsommer, das sagt sich immer schnell. Dabei sind die meisten Wetterrekorde alt. Bei Sonnenstunden führt ewig schon die Schwäbische Alb, bei Frost Höllenstein.

© Alessio Botticelli

Justin Bieber: Ganz viel Amore

Wie macht man sich schnell bei den Schwiegereltern beliebt? Als Helikopter-Schwiegersohn. Justin Bieber hat es vorgemacht. Schneller schafft es keiner zum Handanhalten.

© Otto

Warenkataloge: Das Ende der Wälzer

Im Internet liest man immer weiter, im Katalog immer wieder. Nun verschwindet auch der vom Otto-Versand. Schade, nichts ist gründlicher als das Wälzen unzähliger Seiten.

Hannah Gadsby: Kein Witz

Die Australierin Hannah Gadsby hat mit "Nanette" das beste Comedyprogramm aller Zeiten geschrieben. Weil es nicht nur lustig ist, sondern auch noch verdammt wehtut.

Seidenkleider: Mustergültige Angelegenheit

Kleider sollen jetzt aussehen, als hätte man sich Seidentücher um den Körper drapiert. Blüten, Blätter und Früchte zieren sie, nach alten Vorlagen aus Indien und Persien.

© Philips

Babyphone: Na, wo isses denn?

Mit diesem Babyphone kann man nicht nur hören, sondern auch gucken. Ist das gut? Nicht, wenn die Eltern im Zimmer nebenan plötzlich ein Dämonenkind entdecken.

© Streeter Lecka/Getty Images

Brettspiel: Schach

Beiden Schachspielern entging in dieser Partie das dreizügige Matt für Weiß. Können Sie den Weltmeister matt setzen?

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT im Osten

Grenzkriminalität: Herdendieb

Im vergangenen Jahr machte eine kuriose Form der Grenzkriminalität Schlagzeilen: Komplette Rinderherden wurden geklaut. Wer macht denn sowas?

Sighard Gille: Schattenmaler

Er war ein Lehrer Neo Rauchs, Leipzigs berühmtestes Deckenfresko ist sein Werk. Doch nach der Wiedervereinigung ist Sighard Gille völlig in Vergessenheit geraten. Wieso?

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Österreich

© Illustration: Thomke Meyer für DIE ZEIT

Wiener Unterwelt: Die Geister aus dem Milieu

Die Wiener Unterwelt der Nachkriegszeit diente David Schalko als Vorlage für sein Verbrecherepos "Schwere Knochen". Eine Zeitreise in eine graue Stadt

Simonida Selimović: Mit den Klischees brechen

Einst erzählte die Wienerin Simonida Selimović, dass sie Brasilianerin sei. Heute kämpft die Tochter einer Roma-Familie nicht nur auf der Bühne für ihre Volksgruppe.

+ Weitere Artikel anzeigen

ZEIT Schweiz

© Georgios Kefala/dpa

Feuerwerk: Verbietet die Böller

Feuerwerk am 1. August? Das nervt nicht nur, sondern schadet uns allen. Schluss damit, fordert unsere Autorin

SVP: Auf dem Rückzug

Die Schweizerische Volkspartei macht erfolgreich Stimmung gegen kriminelle Ausländer, Deutsche und jetzt fremde Richter. Warum Ihr Abstieg dennoch unaufhaltsam ist.

+ Weitere Artikel anzeigen