Kolonialismus, das klingt nach Kaiser Wilhelm und Tropenhelm, nach ausgestopften Elefantenfüßen und in Öl gemalten Szenen vom Sklavinnenmarkt. Allenfalls, so scheint es, ist vom Kolonialismus nur noch sein kulturelles Echo übrig, etwa wenn über Pippi Langstrumpfs Südseekönig oder die Mohren-Apotheken gestritten wird.