An einem Septembermorgen, direkt nach der Therapiesitzung, kam Monika Kässners* Therapeut mit seinem Auto von der regennassen Straße ab, rammte einen Baum, flog meterweit mit dem Wagen durch die Luft, starb augenblicklich und beendete damit das zerstörerische Verhältnis, das er seiner Patientin aufgezwungen hatte. Sein Tod ließ sie allein und vor allem verwirrt zurück.