Ein Café in der Kölner Innenstadt, draußen regnet es. Renan Demirkan ist nass geworden. Sie ist zu Hause überstürzt aufgebrochen und hat in der Eile ihren Schirm vergessen – sie wollte nicht zu spät zum Interviewtermin erscheinen. Die Schauspielerin und Schriftstellerin bezeichnet sich selbst als "pflichtbesessen". Hinter ihr liegen schwere Jahre, in denen sie sich trotz Krankheit selten geschont hat. Ein Gespräch über Rastlosigkeit.