Fast noch ein Spätsommerabend in Berlin. Dunkle Limousinen, sanft leuchtet die Barockfassade von Schloss Charlottenburg. Sollte Hans-Georg Maaßen an diesem Dienstagabend nervös sein, dann lässt er es sich nicht anmerken: Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz steht gemeinsam mit den Chefs von drei weiteren Sicherheitsbehörden des Bundes vor dem Eingang der Orangerie und begrüßt persönlich die fast 1000 Gäste, die meisten per Handschlag.