In der Wärme eines Herbsttages, der sich noch wie Sommer anfühlt, sitzen die Doktoranden und warten auf einen ungewöhnlichen Gast. Professoren von fremden Universitäten sind zwar hier am PIK, dem Potsdam Institut für Klimafolgenforschung, nichts Besonderes. Eine Professorin aber, die in Publikumszeitschriften auftaucht, die als Gesicht einer neuen Forschungsrichtung gilt und international Schlagzeilen macht, schon eher. Wie sie wohl ist?