ZEIT: Dann reden wir über die SPD. In Bayern liegt Ihre Partei nur noch bei 11 Prozent, bundesweit stehen Sie mit 17 Prozent auch nicht viel besser da. Was verstört die Wähler an der SPD?