Auch bei der heutigen Scrabble-Aufgabe handelt es sich um eine Gastarbeit. Sie stammt von Peter Erbach, der uns in den vergangenen Jahren bereits die eine oder andere reizvolle Konstellation zukommen ließ. Seine gleich mitgelieferte Frage lautet: "Züge in den 20ern und 30ern finden sich schnell, doch wo sind die gut 40 Punkte versteckt?"

Durch die Formulierung wird schon mal klargestellt: Ein Bingo, also das mit 50 zusätzlichen Zählern honorierte Ablegen aller sieben Buchstabensteine auf einen Streich (zu diesem Thema in der nächsten Woche mehr), ist nicht möglich. Das überrascht kaum, wenn man sich die Lettern auf dem Bänkchen ansieht. Obwohl sich dort immerhin ein U zum Q gesellt hat, mutet die komplette Zusammenstellung nicht allzu attraktiv an. Dass die Situation auf dem Spielfeld eigentlich ganz einladend offen ist, hilft da auch nicht wirklich weiter.

Die punktreichste Lösung, die der Warburger fand, ist in meinen Augen recht originell. In den Ihren hoffentlich ebenfalls.

Lösung aus Nr. 43:

In Annrose Niems Aufgabe brachte die Buchstabenkombination ERFR(Blanko)GT auf 10A–10G 80 Punkte, wobei der Blanko ein A, Ä, U oder Ü ersetzte. Zwei Zähler weniger gab es an derselben Stelle für GEFRORT und GEFRÖRT