Der jüdische Comedian Oliver Polak beklagt in seinem Buch "Gegen Judenhass", dass ihn ein berühmter TV-Moderator antisemitisch beleidigt habe. Dessen Namen nennt Polak nicht, trotzdem wurde nun öffentlich: Es handelt sich um Jan Böhmermann. Zum Beispiel desinfizierte sich Böhmermann 2010 bei einem Auftritt mit Polak, den er zuvor als "Juden" adressierte, scherzhaft die Hände. Lustig, geschmacklos, antisemitisch? Das wird nun im Internet und in Zeitungen heftig debattiert. Polak selbst schreibt: "Sein Gag war keiner, denn er hatte keine Pointe. Er bildete lediglich den Antisemitismus des Dritten Reiches ab."