In zwei Wochen wird das Land eine Premiere erleben. Dann wird sich zum ersten Mal in der Geschichte der Republik ein deutscher Parteitag mit einer Erklärung der Vollversammlung der Vereinten Nationen befassen: Dem "Globalen Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration". Der "Migrationspakt" soll eigentlich am 10. Dezember in Marrakesch verabschiedet werden, doch davor werden nun die Delegierten auf dem Bundesparteitag der CDU über ihn abstimmen – was dazu führen könnte, dass die Bundesregierung ihn nicht unterschreiben darf.