Im Zimmer 219, gelegen am Ende eines langen Krankenhausflurs, ist es an diesem Nachmittag ganz still. Gerade sind hier drei Menschen eingezogen, eben hat sich die Tür hinter ihnen geschlossen. All das Hin und Her der Klinik, das Gebimmel der Aufzüge, die Schritte hastender Schwestern, das Rollen der Betten auf Linoleum, es scheint plötzlich weit entfernt.