Anfang 2018 veröffentlichte die ZEIT mehrere Artikel, in denen erstmals Frauen in Deutschland im Rahmen der #MeToo-Debatte öffentlich und unter ihrem Namen die Stimme erhoben und den Namen eines Beschuldigten nannten. Ehemalige Schauspielerinnen werfen dem Regisseur Dieter Wedel darin sexuelle Übergriffe bis hin zu erzwungenem Sex vor. Eine von ihnen ist Patricia Thielemann, 51, mittlerweile Yoga-Unternehmerin in Berlin. Sie beschuldigt Dieter Wedel, sie in sexueller Absicht angegriffen zu haben. Dieter Wedel bestritt diesen und alle anderen Vorwürfe der Frauen gegenüber der ZEIT. Er betonte, dass er jede Form von Gewalt verabscheue.