Der Gründer der Galerie Neumeister Bar-Am (kurz: NBA Gallery), Barak Bar-Am, hat ein turbulentes Jahr hinter sich. Nach fünf Jahren mit einem ambitionierten Programm in Berlin-Charlottenburg, das den Fokus auf internetbasierte Kunst und Fotografie legte, verließ ihn sein Geschäftspartner. Die Kosten für die Galerie waren ihm zu hoch geworden. Obwohl Bar-Am gut verkaufte und Künstler seines Programms – wie der 38-jährige Niederländer Harm van den Dorpel – durchaus erfolgreich sind, konnte er die Galerie nicht halten. Das zwang den Galeristen, sich grundlegend mit jenem System des Kunsthandels auseinanderzusetzen, an dem er sich bislang orientierte. Sein Fazit: "Man braucht einen neuen Ansatz. Die strategisch rein kommerzielle Galerie ist ein Format, an das ich nicht mehr glaube."