Im Herbst 2017 machte eine Studie des internationalen Journalistennetzwerks Orb Schlagzeilen: 83 Prozent der 159 Trinkwasserproben, die man in aller Welt eingesammelt hatte, enthielten winzige Plastikteilchen. Aber von Experten wurde die Studie zerrissen: Nicht nur seien die Methoden der Erhebung zu kritisieren, vor allem sei eine Ja/Nein-Antwort auf die Frage nach dem Mikroplastik unsinnig.