Und dann habe ich angefangen zu weinen. Verschwitzt, übermüdet, mit fettigem Haar stand ich vor einem massiven Holzschreibtisch, an dem der oberste Einreisebeamte des Flughafens Mumbai saß. Sich den Schnurrbart zwirbelnd, beobachtete er verächtlich mich, den erschöpften Backpacker.