Die Luft ist – zumindest in Deutschland – heute weit weniger dreckig als 1990. Aber sauber ist sie noch lange nicht. Und weltweit atmen die ärmsten Menschen den meisten Schmutz.