Das Restaurant Laufauf liegt im Hamburger Kontorhausviertel. Dunkles Holz an Wänden und Decken, es ist voll und laut, auf der Karte steht Labskaus. Ganz hinten in der Ecke sitzen drei junge Menschen in Jeans und Pullover, nur die Polizeimütze auf dem Tisch verrät, wer sie sind. Wir möchten mit ihnen über ihre Arbeit sprechen, die wir jeden Tag sehen, aber doch nicht wirklich kennen. Und über Großeinsätze, nach denen oft Kritik an der Polizei laut wird. Die Beamten waren in drei umstrittenen Einsätzen der Vergangenheit dabei, beim G20-Gipfel in Hamburg, bei der Räumung des Hambacher Forstes und in Chemnitz, als die Demonstrationen nach dem Tod Daniel H.s außer Kontrolle gerieten. Zwei der drei Polizisten hatten eine längere Anreise, aus Leipzig und aus Gelsenkirchen. Alle drei haben Hunger.