Es sind anstrengende Tage für Murat Yilmaz, den Betriebsrat von BMW. Er kandidiert gerade für den Aufsichtsrat, streitet sich mit dem Chef der Arbeitnehmervertretung und fürchtet um seinen Job. Und dann gehen ihm am vergangenen Donnerstag auch noch die Zigaretten aus. Schnell besorgt er sich welche von seiner Frau, steckt die Marlboros ein und eilt aus der Münchner Wohnung im dritten Stock. Unten angekommen, hat er den Autoschlüssel vergessen. Frau Yilmaz öffnet das Fenster, wirft den Schlüssel für den Renault C4 auf den Rasen. "Alles ein bisschen viel gerade", sagt er.