Da steht er, an diesem Februarnachmittag, in der Kantine des Paul-Löbe-Hauses im Berliner Regierungsviertel und muss noch lernen, dass es den coffee to go hier nur in einem Pfandbecher (mit Aufdruck des Reichstagsgebäudes) gibt und dafür zehn Euro Kaution zu hinterlegen sind: "Das machen wir doch gerne." Für einen Spaziergang durch das Regierungsviertel nehme sich Herr Amthor eine Stunde Zeit, so hatte der Büroleiter erklärt. Um 18 Uhr stehen vier namentliche Abstimmungen zum Paragrafen 219a an.